Samstag, 29. Dezember 2012

Weihnachten und ein Wochenrückblick.

Hallo Lieblingsleser.

Huch, dieses Jahr ist Weihnachten wirklich furchtbar schnell vergangen. Zu schnell, irgendwie, denn es war eine wirklich schöne Woche. Ich hoffe, bei euch war es auch schön!?!

Freitag fuhr ich trotz Nebel und Autobahn-Angst ganz alleine zur Wilden Wölfin, einen Walnusskuchen und ein Geschenk für ihr ungeborenes Miniwölfchen im Gepäck. Sie hatte mich eingeladen, an ihrer Belly-Blessing Party teilzunehmen, die gleichzeitig ein Wintersonnenwend-Fest war. Sie hat dazu schon ausgiebig geschrieben, mir bleibt nur noch zu wiederholen, dass es sehr schön und sehr magisch war. Besonders die Meditation und das Ziehen einer Göttinnenkarte fürs kommende Jahr waren sehr schön.

Mein Samstag war erfüllt von Hausarbeit und einem Ikea Besuch, bei dem ich einen wunderschönen Kronleuchter sowie etlichen Kleinkram für die Küche erstand. Den Kronleuchter hatte ich am Tag zuvor bei der Wilden Wölfin gesehen, mich verliebt und dann am nächsten Tag spontan entschlossen ihn zu kaufen - denn wir mussten sowieso noch zu Ikea und eine neue Lampe für die Küche stand auch schon auf meiner Liste ;)
Sonntag Morgen wurde fleißig gebacken und gekocht - nachmittags stand die erste Familien-Weihnachtsfeier an - da außer uns dort niemand vegan isst, mussten wir natürlich selber was zu futtern mitbringen ;) Wir hatten Nussbraten, "Eiersalat" und Waffelteig im Gepäck - außer meinen Eltern und meinem Freund wollten nur 2 Leute mal eine kleine Ecke der Waffeln probieren - jeder, der probiert hat, fand sie auch ziemlich gut, mein Vater fand sie sogar besser als die nicht-veganen - aber insgesamt war das Interesse an fleischfreiem Futter doch sehr gering :D Da ich insgesamt nicht so der Familienmensch bin (jedenfalls auf Menschen bezogen, mit denen ich zwar verwandt bin, aber keine/kaum Interessen o.ä. teile) war das für mich eher ein Pflichtbesucht, aber trotzdem ganz prima.

Abends ging es dann wieder nach Hause um am nächsten Morgen weiter zu meinen Eltern zu düsen - dort wurde gemeinsam gefrühstückt, der Baum geschmückt und bevor wir zu meinem Opa gefahren sind gab es dann Bescherung. Meine Geschenke haben glaube ich alle gut gefallen, worüber ich mich immer besonders freue. Für mich gab es diese Weihnachten ganz wundervolle Kochbücher, einen Yoga-Kalender und Geld von meinen Eltern, von meinem Freund tierische Handschuhe, einen Gutschein fürs vegane Buffet im Ecco und einen Gutschein für ein Abo vom Missy Magazine (damit ich "noch rebellischer" werde^^). Dann ging es nachmittags weiter zu meinem Opa, ihm brachte ich einen Kuchen und eine Flasche Rotwein mit. Da in diesem Teil der Familie Weihnachten nie ohne kleinere oder größere Dramen abläuft, blieb uns das auch dieses Jahr nicht erspart - irgendwann konnten wir aber dann trotzdem alle gemeinsam Raclette verputzen. Raclette habe ich früher geliebt, aber inzwischen hat es seinen Reiz für mich ziemlich verloren - das beste am Raclette ist eben der Käse und für den gibt es ohne Tier leider noch keinen befriedigenden Ersatz - wobei ich sagen muss, dass mir die neuen Wilmersburger Scheiben ziemlich gut schmecken - aber nur auf Brot, geschmolzen ist das alles nix :D
Vielleicht kann ich ja iiiirgendwann mal ein anderes Weihnachtsmenü durchsetzen. Zumindest das Dessert konnte ich bestimmen, da ich es selber mitgebracht hatte - das werde ich demnächst noch auf Veganes Nom präsentieren :)

IMG_6110IMG_6116

Meine wunderbaren Geschenke <3

Am 25. verbrachten wir einen ruhigen und entspannten Tag bei meinen Eltern zu Hause - aßen nach dem großen Fressen an den Tagen davor leckeren Salat und fuhren gegen Abend wieder nach Köln, weil unsere Katzen gefüttert werden mussten und meine Eltern Abends noch bei Freunden eingeladen waren.
Zu dieser Zeit begannen für mich dann auch die Rauhnächte, ich liebe diese wilde, ungestüme Zeit zwischen den Jahren sehr. Die Wurzelschneiderin hat dazu einen tollen Blogpost verfasst. Ich nutze diese Zeit zum ausgiebigen Räuchern und schaue, worauf ich im nächsten Jahr so stoßen werde - dazu ziehe ich zur Zeit jeden Abend eine Karte für einen der kommenden Monate.

IMG_6024IMG_5994

Am 26. und 27. wollten wir eigentlich die Eltern von meinem Freund besuchen - die waren aber krank, daher haben wir das verschoben und es uns zu Hause gemütlich gemacht - ich habe mich weiter meinem aktuellen Projekt Wohnung ausmisten, verschönern und wohnlicher machen gewidmet, wir haben noch mal schön weihnachtlich gekocht - selbst geernteter Rotkohl, dazu Kartoffeln und Veggie-Hacksteak und am 27. ging es schon wieder zu Ikea, weil ich noch einiges vergessen hatte. Für unsere Gewürze haben wir in der Küche jetzt so eine Mini-Kommode, die alles gleich viel ordentlicher macht und für unseren Deko-Kram, das Werkzeug und andere Sachen habe ich Boxen besorgt. Bei Ikea gibt man ja leider schnell mal zu viel Geld aus, aber es war eigentlich nichts unnötiges dabei, sondern nur wirklich praktisch verwendbares - daher kann ich gut damit leben - und in Küche, Bad und Wohnzimmer hat sich auch schon einiges getan.
Gestern musste ich dann schon wieder arbeiten, auch heute und an Silvester wieder, sodass mein Wochenende recht kurz ausfällt. Ich werde trotzdem versuchen es gut zu nutzen, muss ein wenig Uni-Kram erledigen, will weiter ausmisten und was schönes kochen. Gerade habe ich eine Wirsing-Lasagne gemacht :)

IMG_5949

[Wetter] Komisch. Fast frühlingshaft. Ich trau mich kaum, es zu schreiben, aber so hat es sich wirklich teilweise angefühlt. Zwischendurch sehr regnerisch und nebelig. Insgesamt irgendwie nichts halbes und nichts ganzes.

[Gemacht] Familien & Freunde besucht. Gearbeitet. Gebacken & gekocht. Wohnung umgestaltet, aufgeräumt und ausgemistet. Gefaulenzt. Vieles mehr. War eine Aktivtier Woche ;)
[Kreatives] Wenig. Außer man zählt die Wohnung dekorieren und umgestalten dazu.

[Bewegt] Rad gefahren, Yoga gemacht, gearbeitet (Ja, das ist auch körperliche Arbeit, Kisten schleppen ist anstrengend^^)

[Gehört] Loreena McKennitt, Opeth, The Smiths, Boy, vieles mehr.

[Gesehen] Rare Exports, Shutter Island, ein bisschen dies und das beim herumzappen. Scrubs.

[Gelesen]  Rasa, einen Terry Pratchett Roman angefangen (mein Erster, mal schauen^^)

[Getrunken] Tee, Wasser, Saft, Cola & Sekt (an Weihnachten^^), Kakao.

[Gegessen] Nussbraten, Pfannkuchen, Waffeln, Brot, Eiersalat, Raclette, Yofu, Müsli, Salat, Chips, Schokolade, Rotkohl, leckere Suppe, Kuchen, Lasagne, vieel Obst. Insgesamt zu ungesund. Muss sich ab nächster Woche wieder ändern^^

[Gedacht] Ich habe Angst davor, alt zu werden.

[Gefreut] Über ein ein schönes Yule Fest, Zeit mit meiner Familie und eine langsam schöner werdende Wohnung.

[Geärgert] Ja.

[Gelernt] Manche Dinge sind viel einfacher, als man zuerst glaubte. Manche aber auch viel schwerer.

[Gekauft] Zeugs bei Ikea, Lebensmittel, eine grüne Cordhose, Brettspiele, ein Buch.

[Spirituelles] Meditiert, Yule gefeiert, in den Rauhnächten orakelt, Yoga gemacht ;)

[Und sonst so?] Weihnachten war vorbei, bevor es richtig angefangen hat. Allein schön Wettertechnisch hat das alles so gar nicht passen wollen. War trotzdem ganz schön, aber das ich als erklärter Winterfan mich schon direkt zu seinem Beginn auf den Frühling freue ist irgendwie ganz seltsam.

[Ausblick auf das Wochenende/die nächste Woche] Heute noch Lebensmittel einkaufen, lesen und relaxen. Morgen Uni Kram erledigen, Montag dann bis nachmittags arbeiten, dann was leckeres Essen, ins Kino gehen und das neue Jahr gemütlich, vermutlich auf einer Rheinbrücke, beginnen.


Wir lesen uns im neuen Jahr, dann mit einem Jahresrückblick! Habt einen wunderschönen Silvesterabend!

Kommentare:

  1. Die Handschuhe sind ja der Knaller :)

    Liebe Grüße und genießt die letzten Tage des Jahres...

    AntwortenLöschen
  2. Die Handschuhe sind wirklich der Knaller!! Die würden mir auch sehr gefallen :-)
    LG und schonmal einen guten Rutsch...

    AntwortenLöschen
  3. Ah der Rock Om ist cool, den hatte ich dieses Jahr auch :)

    LG
    Karmi

    AntwortenLöschen
  4. ...ich hab auch zuviel gegessen und bin immer noch dabei...ich werde definitiv nächte woche ein paar Eiweißtage einlegen..

    ...schöner Post...

    vegan l♥ve&peace, miss viwi

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du echt tolle Geschenke bekommen :-) Wow, der Einband des Kochen ohne Tiere ist ja wunderschön gestaltet *_*
    Ich finde solche Bräuche wie die Rauhnächte total spannend, auch wenn ich sie selbst nicht zelebriere...
    Ich kann mich für veganes Raclette auch nicht wirklich begeistern. Ich habe da früher auch meist nur Speck und Käse gegessen, später nur Käse... Ich vermisse das nicht, aber ich weiß halt nie, was ich da jetzt rein tun soll... Ich freu mich auf das Rezept deines Desserts :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist von innen genau so Kunterbund - wirklich wunderschön und sehr ausgefallen - ich liebe es :)

      So geht es mir mit Raclette eben auch, der Käse fehlt mir an sich nicht, aber war früher bei Raclette eben immer DAS Highlight für mich, daher ist es jetzt eher etwas langweiliger^^

      Oh, das Dessert, stimmt ja, ich habs ganz vergessen. Kommt aber noch, versprochen!

      Löschen
  6. Wir hatten gestern als Raclette - und ich fand es genial. Den Käse http://www.alles-vegetarisch.de/Kaesealternativen-Schnittkaese-Tofutti-CREAMY-SMOOTH-BLOCK-Mozzarella--200g-,art-1869 habe ich im "Goldene Zeiten" gekauft, ich fand ihn super lecker und schmelzig. Hast du den schon mal probiert? Ein paar Bilder gibts in meinem Blog, wenn du magst..
    http://ninaimwunderland.wordpress.com/2013/01/01/frohes-neues-jahr-%E2%99%A5/
    Wünsche dir und deinen Lieben ein wunderbares neues Jahr. Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde ich mal testen, danke. Ich kenne den auch und finde den lecker, nur im Raclette habe ich den noch nicht getestet :)

      Löschen
  7. Ich wage immer noch zu behaupten, dass viele, die Deine Waffeln nicht probieren wollten, es gar nicht bemerkt hätten, dass Eier und Milch fehlen, wenn man nix sagt... Zumindest dann nicht, wenn man nicht direkt vergleichend eine "normale" Waffel zur Hand hat. Aber so bleiben mehr Waffeln für Euch, hat ja auch immer was :)
    Ich habe meiner Mama ein Wok-Set geschenkt (hab darüber gebloggt), dasselbe Prinzip wie beim Raclette, nur eben kleine Wokpfännchen auf einer Heizplatte. Man bekommt nicht ganz so viele an einen Tisch wie beim Raclette (ich habe nur welche mit sechs Pfannen gesehen), aber ich finde es noch toller, da jeder in seinem Pfännchen rumrührt (Showcooking, quasi ^^) und auch Veganer und Vegetarier auf einmal unheimlich viel reinwerfen können, denn in einer Pfanne kann man ja alles machen und der olle Käse ist kein Zwang :) Lange Rede, kurzer Sinn: es macht viel Bock! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hätte man auch nicht bemerkt, da bin ich sicher und das haben auch alle bestätigt, die die Waffeln getestet haben ;) Vielen hätte ich die Waffeln aber unterjubeln müssen, damit die die essen :D Wissentlich hätten die vegane Waffeln nicht probiert^^

      Klingt wirklich toll, das mit dem Wok, vielleicht wäre das auch mal was für uns. Und als Veganer kann man sich da noch besser austoben, als bei Raclette :)

      Löschen
    2. Ein bisschen kindisches Verhalten ^^ Ich kann's verstehen, wenn man Dinge wegen irgendwelcher Zutaten nicht mag, aber Du hast ja ganz banal gesehen nur etwas weggelassen... Es ist ja nichts hinzugekommen, was auf einmal ganz viele Leute nicht mögen (es sei denn Du packst geriebene Zwiebelchen in den Teig für den besonderen "Kick" ^^)! Und den eigenen Kindern sagt man immer, man muss alles mal probiert haben, diese Heuchler ;)

      Löschen
  8. Hey, danke für deine Inspiration mit dem Wochenrückblick - ich bin jetzt auch dabei...
    Liebe Grüße und eine gute Woche!
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool, ich lese die Wochenrückblicke immer richtig gerne :)

      Löschen
  9. Hallöchen!

    Ich habe dich getagged. http://veganeratte.blogspot.de/2013/01/getagged-worden.html

    Freue mich, wenn du daran teilnimmst. :)

    Grüßchen, Veganeratte :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...