Mittwoch, 11. April 2012

Vom Osterwochenende…

Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes und entspanntes Osterwochenende. Bei mir war´s bestens :) Freitag haben wir eine kleine Fahrradtour gemacht und Abends bei einem Freund Filme geguckt. Geschaut haben wir “Super” (war sehr cool und wirklich besser als Kick-Ass) und “Brain Dead”, der übelste Trash, aber auch ziemlich witzig. Samstag hatten wir dann Besuch und Sonntag haben wir dann meine Eltern besucht, waren mit ihnen eine Runde im Wildpark spazieren und sind danach noch zu meinen Gr0ßeltern gefahren.

IMG_7130rehe1

Für Sonntag hatte ich Hefezopf und kleine Kuchen in Osterei-Form gebacken, beides kam sehr gut an, vor allem aber der Hefezopf. Von meinen Eltern habe ich tolle Oster-Naschereien geschenkt bekommen, meine Großeltern hatten scheinbar schon wieder vergessen (bzw. es interessiert sie auch einfach nicht wirklich), dass ich vegan lebe und so hatte ich, wie alle anderen auch, Ostereier und Milka-Hasen in meiner Ostertüte. Die Schokolade bekommt mein Freund und über die Eier freuen sich die Katzen, von daher ist es halb so schlimm, aber irgendwie schon etwas traurig, dass sie es nach über 2 Jahren immer noch nicht verstanden haben…Aber vielleicht ist das in ihrem Alter auch einfach noch viel, viel schwerer zu verstehen. Das ich und mein Freund kein Fleisch essen haben sie aber schon raus :D

ostersnoepjes

Am Montag waren wir mit einer Freundin zusammen bei einer “Wildkräuterwanderung” – aufgrund des super schlechten Wetters fiel diese dann mehr oder weniger ins Wasser, aber trotzdem konnten wir fleißig Wildkräuter sammeln und haben einiges über diese gelernt. Ich finde das Thema Wildkräuter total spannend und möchte unbedingt bald selber welche sammeln, daher haben wir diese kleine Veranstaltung als Einstieg mitgenommen – war auch ganz gut, aber nochmal würde ich das nicht machen, zumal die Kursleiterin nicht sooo freundlich war und erst mal ziemlich pampig reagierte, als ich sagte, dass ich den “Wildkräutersnack” nicht essen möchte, weil ich vegan lebe. (Er bestand aus einer Art Quark, in den dann die von uns allen gesammelten Wildkräuter gemischt wurden – eigentlich ne schöne Idee, ich werde so was mal mit Tofufrischkäse machen). Hinterher hat sie sich dann aber etwas gefangen und hier und da bei den einzelnen Kräutern besondere Vegan-Tipps abgegeben, das war dann doch ganz nett von ihr ;)

biene1IMG_7098Ein bisschen getrübt wurde das sonst so schöne Wochenende für mich von meinem Weisheitszahn. Der wächst gerade ordentlich und seit Samstag ist das Zahnfleisch, was ihn momentan noch bedeckt richtig schön dick und tut je nach Kiefer- bzw. Kaubewegung auch weh. Es ist total nervig und unangenehm. Ich hoffe vor allem, dass er drin bleiben darf, denn ansonsten muss ich wohl vor Angst sterben :D Ich habe mir gestern bei der Arbeit direkt ein Kräutertöpfchen mit frischem Salbei gekauft und drücke mir jetzt immer mal wieder ein Blättchen davon auf die schmerzende Stelle. Habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps für mich, wie man diese nervigen Wachstumsschmerzen erträglicher machen kann?

salbei

Insgesamt hatte ich  trotz Zahn aber ein sehr schönes Wochenende, aber nun geht der Ernst des Lebens wieder los. Das neue Semester hat begonnen und ich muss mal wieder viel lernen – und ja jetzt nebenbei auch noch arbeiten ;) Volle Kraft voraus!

lämmchenIMG_7152

Kommentare:

  1. Oh je, das mit den Weisheitszähnen hab ich auch schon hinter mir, ist aber schon lange her. ;) Ich hab die Schmerzen damals einfach ausgehalten, war nicht schön, aber ich hatte auch keine Idee. :/
    Das, was Du über Deine Grosseltern schreibst, erlebe ich immer wieder mit meiner Mutter. Die denkt immernoch, vegan und vegetarisch seien das Gleiche *seufz*. Ich hab ihr das zigmal erklärt und ich finde, so schwierig ist das auch nicht, wenn man sagt, man isst NICHTS, das vom Tier kommt. Aber trotzdem hab ich regelmäßig unvegane Süssigkeiten zu Ostern und Nikolaus bekommen, meistens mit Honig drin. Ich denke, das hat nichts mit dem Alter zu tun, sondern, wie Du auch schon sagtest, eher mit Desinteresse.

    LG,
    Monster

    AntwortenLöschen
  2. Hi! Zu den Zahnschmerzen kann ich auch nicht viel beitragen, meine Weisheitszähne wurden noch im Kiefer herausoperiert, war nicht so nett...

    Als meine Kinder ihre Zähne bekamen, half es ihnen, auf einer Veilchenwurzel herumzubeissen. Diese Gels und Salben, speziell bei Zahnungsbeschwerden, haben nichts genützt.

    Schade mit Deinen Großeltern...meine Mutter (auch schon 72 J.) kauft mir, wenn ich zu Besuch komme, extra vegane Kekse aus dem Reformhaus (die Du auch bekommen hast, lecker! BioBis!), das finde ich sehr lieb von ihr. Ich finde es nicht nur desinteressiert, sondern auch respektlos, einem Veganer "tierische" Süßigkeiten zu schenken...
    Das wäre so, als würde man mir als trockenen Alkoholiker ein Bier anbieten (okay, vielleicht ein zu krasser Vergleich, da Veganismus keine Suchterkrankung ist...mir fiel aber nix besseres ein).

    Viele Grüße aus Hamburg!
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke zwar nicht, dass meine Oma besonders an meiner veganen Lebensweise interessiert wäre, wenn sie jünger wäre - sie hörte einem noch nie so wirklich viel zu, aber sie ist auch schon fast 85 und mein Opa bald 91...die sind einfach geistig wirklich nicht mehr so fit, daher glaube ich nicht, dass sie das mit den unveganen Süßigkeiten absichtlich machen...Meine Eltern sind da auch ganz anders und dafür bin ich sehr dankbar!

      Löschen
  3. ...wobei das bei schon doch ziemlich älteren Großeltern wohl eher ein wenig Nachlässigkeit sein mag als bei zB Gleichaltrigen, die einem dann Fleisch oder Milchprodukte "andrehen" wollen...und sich dabei fürchterlich amüsieren (alles schon erlebt)...

    AntwortenLöschen
  4. meine weißis sind zum glück gezogen worden, nachdem ich beim durchbrechen eklige eitertaschen gekriegt hab. kann ich nur jedem empfehlen... 2x hin, jeweils 2-3 tage etwas probleme beim essen und dann war endgültig ruhe.
    ansonsten ist bei sowas gut mit kamillentee zu spülen, gibt auch in der apotheke kamillosan, das besteht nur aus alkohol und kamillenextrakt.
    gute besserung!

    AntwortenLöschen
  5. was ganz gut hilft sind Spülungen mit Kamille (Konzentrat aus der Apo, als Tee,...) die wirken ein wenig gegen die Entzündung. Noch besser sind Kamillentee-Eiswürfel zum lutschen. Ich hoffe dir gehts bald besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Eiswürfeln ist voll die gute Idee! :)
      Man soll ja auch nach einem Zungenpiercing Kammillentee-Eiswürfel lutschen. :P

      Löschen
  6. Huhu...:)

    Hast du die Schmerzen denn öfters, oder war das am Wochenende das 1. mal?
    Also meine habe ich rausbekommen, dann hatte ich ein par Tage dicke,fette Backen aber zum Glück keine Schmerzen. Und mein Kopf sah aus wie ein Birnenkürbis, auch ein Erlebnis wert. ;D

    Was mir noch spontan einfallen würde:
    Einen Sud aus Salbei und eventuell Pfefferminz machen, schön lange ziehen lassen und immer nach dem Zähne putzen kräfitg gurgeln. Ob das jetzt mehr bringt, als die Blätte auf die schmerzende Stelle zu legen-Keine Ahnung!

    Meine Mutter hat mir letzes Jahr einen Adventskalender gemacht und da waren Haribo,Schokolade mit Butterreinfett und was nicht alles unveganes und nicht vegetarisches drin. Eher enttäuschend. Sie hat es dann aber wieder mit jeweils einer Packung veganen Gummiherzen und Schlangen und einer Flasche Bionade gut gemacht und sich ganz oft entschuldigt. :)
    Bei ihr lag es nicht an Ignoranz oder sonst was, sie war einfach nur gestresst.

    AntwortenLöschen
  7. Oooh die Rehe sind ja knuffig (:
    Dann gute Besserung mit deinem Zahn und viel Glück, dass er bald wieder Ruhe gibt und nicht gezogen werden muss. Wenn nur der eine Ärger macht, muss vielleicht auch nur der gezogen werden. Meine Mutter hat auch noch einen Weißheitszahn drinn, die anderen raus.
    Ich hatte gestern zum röntgen einen Termin bei meiner früheren Kieferorthopädin, ob meine Weißheitszähne raus müssen, hab aber nochmal Glück gehabt ... Ich würde auch vor Angst sterben :D
    Mmh die "vegane Prinzenrolle" ist so lecker <3 Schmeckt genau wie "normale".

    AntwortenLöschen
  8. Das ist aber lustig! Ich habe auch ein Paar Bilder von Dir gefunden und auch die Plätze erkannt (z.B. Edeka wo ich immer einkaufen gehe). Wir konnten uns hundert mal schon mal begegnet sein :)
    Übrigens finde ich deinen Blog echt super, diese Fotos von Tieren sind genial (ich bin ein groooßer Tierliebhaber). Muss mich noch in deine früheren Posts einlesen :)
    Glg

    AntwortenLöschen
  9. Ach, Omas ignorieren das ganz gerne... Und das, obwohl sie ganz genau weiß, dass ich vegan lebe (und keine Ahnung hat, was man denn da als Hauptgericht überhaupt essen kann, weshalb ich grundsätzlich mein Essen selbst mitbringe...)
    Gab als für uns "Kinder" alle das gleiche Nest bestehend aus einem Lamm aus Biskuitteig, Ostereiern und Schoko-Eiern. Genial, wenn Person 1 keine Schokolade mag, Person 2 allergisch auf Milch und Eier ist und Person 3 aka ich vegan. *kreisch

    Aber in Bezug auf die Weisheitszähne kann ich dich beruhigen (falls sie raus müssen) - ich war nur örtlich betäubt und alles lief gaaaanz easy :)

    AntwortenLöschen
  10. Thema Wildkräuter finde ich auch superspannend. Worüber hast du die Tour gefunden, bzw. wo gibt es die, wer macht die? :)

    Meine Weisheitszähne müssen dieses Jahr auch noch prophylaktisch raus und ich werde auch leicht nervös. -_-

    Geeeeeenau! Wollten auf den Nachtflohmarkt und witzigerweise hatten wir auch zuerst den 28.4. angepeilt, aber das hatte sich ja schnell erledigt. Der nächste ist ja aber wirklich nur 2 Wochen später, von daher passt das auch. Dann sieht man sich da ja?! ^^

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Fotos machst Du! Vor allem das mit dem springenden Lämmchen ist sooo süß!
    Liebe Grüße von Iris

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...