Donnerstag, 26. Januar 2012

Einkauf bei Bio-Basic :)

Ich war schon länger nicht mehr beim Basic einkaufen, da ich ja meistens beim Bio Bauern bei uns in der Nähe einkaufe – einige Sachen gibt es dort aber nicht und so war es mal wieder Zeit für einen Besuch im Bio-Supermarkt. Natürlich am Mittwoch, denn da gibt´s Studentenrabatt :)

Gekauft habe ich:

IMG_2631

Äpfel, Kiwi, Bananen und Orangen

IMG_2632

Mung-bohnen und Senfsaat für mein Keimglas, eine scharfe Grillsauce für meinen Freund und den besten Senf der Welt.

Übrigens: Ich finde es ja sehr seltsam bzw. fast frech, dass die Mung-bohnen ein mal in dieser Verpackung verkauft werden ~3,30€ für 500g und einmal, im Regal wo die Keimgläser und Keimsaaten stehen in einer 125g Packung für ich glaube 1,79...Dabei sind beide für den Einsatz in Keimgläsern gedacht und sehen total gleich aus. Irgendwie komisch, oder?

IMG_2637

Vegane Lyoner, “Veganslices” von Wheaty (sah ich da zum ersten Mal, wird wohl geschmacklich in Richtung Salami gehen, denke ich) und 2 Packungen veganer Frischkäse <3 Den mag ich wirklich sehr und beim BioBauern gibt es den leider nicht.

IMG_2641

Zucchini und ein Salatmix

IMG_2647

Spülmittel (ja, wahnsinnig spannend, oder?^^)

IMG_2643

Und im Asia Laden war ich auch noch :)

IMG_2646

Im Keimglas war gestern mal wieder Erntezeit angebrochen. Mjam. Ich esse Sprossen so gerne auf Brötchen oder im Salat. Über kurz oder lang werde ich mir mal einen Sprossengarten kaufen, damit ich jeden Tag welche essen kann :)

Kommentare:

  1. Studentenrabatt im Basic Bio? Cooool! :-)
    Ich war bisher nur auf dem Weg von der Uni nach hause hier in Ddorf im Basic und da hab ich nie was von Rabatt gehört. Ich muss mal recherchieren.

    Und yay zu Sprossen! Bin ich mit aufgewachsen und ich bin so froh, dass ich so ein dreistöckiges Zuchtdings habe. Ich ess sie so gern pur.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den 10% Rabatt gibt es jeden Mittwoch, beim Vorzeigen von Studentenausweis und Perso ;)

      Löschen
  2. Mhh, Orangen und Kiwi sind aber nicht gerade öko... Kommen doch vom anderen Ende der Welt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du trinkst also nie Orangensaft? ;)
      Natürlich haben Äpfel aus der Region eine bessere Co2 Bilanz, aber ein bisschen Abwechslung will man doch auch mal haben und diese sind zumindest Bio, als umweltfreundlicher als Obst aus konventionellem Anbau.
      Ich versuche schon möglichst umweltfreundlich zu leben, aber auf alles will ich auch nicht verzichten.

      Löschen
    2. Ich habe mal eine Reportage gesehen, die den Irrtum aufgeklärt hat von konventionell angebautem Obst. In der wurde Schritt für Schritt gezeigt wie viel CO2 ausgestoßen wird und dabei kam herraus, dass der Apfel aus Neuseeland genauso viel zum CO2-Ausstoß beiträgt, wie der Apfel vom Bauer "um die Ecke", da die Äpfel hier im Spätsommer geerntet werden und dann in die Kühlung kommen fürs nächste Jahr und die von Übersee dank des perfekten Wetters dort, geerntet werden und die Reise direkt nach Deutschland antreten.
      Wie das jetzt bei Bio-Obst ist weiß ich jedoch nicht bzw. bin mir nicht sicher ob sich die Reportage generell auf den Obstanbau bezogen hat oder nur auf den konventionellen Weg.

      LG

      Löschen
    3. @Patrik
      So eine Reportage habe ich auch mal gesehen. Und finde ich auch sehr logisch. :)
      LG

      Löschen
  3. Ich trinke in der Tat nie Orangensaft. :) Ich esse allgemein keine Südfrüchte, eben aus Ökogründen. Ich wollte Dich aber auch nicht angreifen, nur bei diesem Thema kann ich irgendwie meine Finger nicht still halten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fühle mich nicht angegriffen, die Frage mit dem Osaft war ernst gemeint, weil ich mir das kaum vorstellen konnte ;) Wenn du so konsequent bist, dann finde ich das sehr bewundernswert. Ich esse gerne sehr viel Obst, mir persönlich wäre es eine zu große Einschränkung ganz auf Südfrüchte zu verzichten. Ich achte darauf, dass sie Bio sind und kaufe sie auch nicht permanent (im Sommer, wenn es viel heimisches Obst gibt, z.B. fast gar nicht), aber ganz drauf verzichten mag ich nicht.

      Löschen
    2. @Anonym
      und deine klamotten sind alle "made in germany"? kaffee und tee trinkst du auch nicht? das ist nämlich auch nicht grad öko...
      zombie gibt sich doch echt mühe, ethisch zu konsumieren; aber irgendwo ist halt auch ende gelände. es muss vegan, ohne tierversuche, von keinem großkonzern, ohne plastik, ohne palmöl, aus der region, bio und nicht vom discounter sein - was bleibt denn da noch übrig außer leitungswasser?
      da sollte man nicht gleich mit dem finger auf andere zeigen, die auch mal ein ganz klein bisschen genuss wollen. und südfrüchte sind eine massenware, mal abgesehen davon, dass wie erwähnt deren klimabilanz gegenüber heimischem obst unter umständen gar nicht mal schlechter ist.

      Löschen
  4. Die Äpfel, die hier aus der Region kommen, sind ökomässig gar nicht wirklich besser.
    Die werden nämlich in riesigen Kühlhäusern gelagert und die ganze Zeit mit leichter Kälte bedampft, damit sie so frisch aussehen, wie sie es tun.
    Die schrumpeligen Lageräpfel würde sonst nämlich keiner kaufen.

    Gab mal eine Reportage darüber, dass es ökologisch eigentlich besser wäre, Neuseelandäpfel oder Chileäpfel zu kaufen, wenn sie hier gerade nicht in Saison sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Omg, upps hätte ich mal weiter in den Kommentaren gelesen, hätte ich mir meinen Kommentar sparen können :x

      Löschen
  5. Magst du mir vielleicht mal ein wenig darüber berichten, für was du das Keimglas so nutzt und wie das funktioniert? :) Das Ergebnis sieht nämlich ganz fantastisch aus, aber ich hab mich an sowas noch gar nicht rangewagt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist eine Anleitung zu dem Keimglas, was ich habe: http://www.avogel.de/extras/sprossen/zubereitung_keimglas.php

      Ich lasse da drin einfach diverse Sprossen wachsen, z.B. Mungbohnen, Kresse, Radieschen, Weizen etc. Die schmecken super auf Brot, im Salat usw :)
      Ist auch gar nicht schwer! Ich hab wirklich keinen besonders grünen Daumen, im Gegenteil :D

      Löschen
    2. Das klingt großartig, zumal ich Mungbohnensprossen liiiebe! Danke für die Informationen :)

      Löschen
  6. Super Ausbeute. Noch mal danke für den Abstecher zum Asialaden;-)

    AntwortenLöschen
  7. im asialaden war ich vor kurzem auch erst :). wie schmeckt den der frischkäse. hab da mal ne böse erfahrung gemacht, seit dem bin ich vorsichtig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den Frischkäse super lecker und kaufe ihn schon seit langer Zeit immer mal wieder. Hält sich leider nicht ganz so lange, aber wenn man ihn fleißig isst, dann macht das nix ;)

      Löschen
  8. du hast auch ein keimglas? cool :D mungobohnen hab ich noch nicht ausprobiert. wie lässt du sie keimen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz normal, wie andere Saaten auch, die soll man aber wohl vorher 12h in Wasser einweichen, weil die ja etwas größer sind :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...