Samstag, 29. Dezember 2012

Weihnachten und ein Wochenrückblick.

Hallo Lieblingsleser.

Huch, dieses Jahr ist Weihnachten wirklich furchtbar schnell vergangen. Zu schnell, irgendwie, denn es war eine wirklich schöne Woche. Ich hoffe, bei euch war es auch schön!?!

Freitag fuhr ich trotz Nebel und Autobahn-Angst ganz alleine zur Wilden Wölfin, einen Walnusskuchen und ein Geschenk für ihr ungeborenes Miniwölfchen im Gepäck. Sie hatte mich eingeladen, an ihrer Belly-Blessing Party teilzunehmen, die gleichzeitig ein Wintersonnenwend-Fest war. Sie hat dazu schon ausgiebig geschrieben, mir bleibt nur noch zu wiederholen, dass es sehr schön und sehr magisch war. Besonders die Meditation und das Ziehen einer Göttinnenkarte fürs kommende Jahr waren sehr schön.

Mein Samstag war erfüllt von Hausarbeit und einem Ikea Besuch, bei dem ich einen wunderschönen Kronleuchter sowie etlichen Kleinkram für die Küche erstand. Den Kronleuchter hatte ich am Tag zuvor bei der Wilden Wölfin gesehen, mich verliebt und dann am nächsten Tag spontan entschlossen ihn zu kaufen - denn wir mussten sowieso noch zu Ikea und eine neue Lampe für die Küche stand auch schon auf meiner Liste ;)
Sonntag Morgen wurde fleißig gebacken und gekocht - nachmittags stand die erste Familien-Weihnachtsfeier an - da außer uns dort niemand vegan isst, mussten wir natürlich selber was zu futtern mitbringen ;) Wir hatten Nussbraten, "Eiersalat" und Waffelteig im Gepäck - außer meinen Eltern und meinem Freund wollten nur 2 Leute mal eine kleine Ecke der Waffeln probieren - jeder, der probiert hat, fand sie auch ziemlich gut, mein Vater fand sie sogar besser als die nicht-veganen - aber insgesamt war das Interesse an fleischfreiem Futter doch sehr gering :D Da ich insgesamt nicht so der Familienmensch bin (jedenfalls auf Menschen bezogen, mit denen ich zwar verwandt bin, aber keine/kaum Interessen o.ä. teile) war das für mich eher ein Pflichtbesucht, aber trotzdem ganz prima.

Abends ging es dann wieder nach Hause um am nächsten Morgen weiter zu meinen Eltern zu düsen - dort wurde gemeinsam gefrühstückt, der Baum geschmückt und bevor wir zu meinem Opa gefahren sind gab es dann Bescherung. Meine Geschenke haben glaube ich alle gut gefallen, worüber ich mich immer besonders freue. Für mich gab es diese Weihnachten ganz wundervolle Kochbücher, einen Yoga-Kalender und Geld von meinen Eltern, von meinem Freund tierische Handschuhe, einen Gutschein fürs vegane Buffet im Ecco und einen Gutschein für ein Abo vom Missy Magazine (damit ich "noch rebellischer" werde^^). Dann ging es nachmittags weiter zu meinem Opa, ihm brachte ich einen Kuchen und eine Flasche Rotwein mit. Da in diesem Teil der Familie Weihnachten nie ohne kleinere oder größere Dramen abläuft, blieb uns das auch dieses Jahr nicht erspart - irgendwann konnten wir aber dann trotzdem alle gemeinsam Raclette verputzen. Raclette habe ich früher geliebt, aber inzwischen hat es seinen Reiz für mich ziemlich verloren - das beste am Raclette ist eben der Käse und für den gibt es ohne Tier leider noch keinen befriedigenden Ersatz - wobei ich sagen muss, dass mir die neuen Wilmersburger Scheiben ziemlich gut schmecken - aber nur auf Brot, geschmolzen ist das alles nix :D
Vielleicht kann ich ja iiiirgendwann mal ein anderes Weihnachtsmenü durchsetzen. Zumindest das Dessert konnte ich bestimmen, da ich es selber mitgebracht hatte - das werde ich demnächst noch auf Veganes Nom präsentieren :)

IMG_6110IMG_6116

Meine wunderbaren Geschenke <3

Am 25. verbrachten wir einen ruhigen und entspannten Tag bei meinen Eltern zu Hause - aßen nach dem großen Fressen an den Tagen davor leckeren Salat und fuhren gegen Abend wieder nach Köln, weil unsere Katzen gefüttert werden mussten und meine Eltern Abends noch bei Freunden eingeladen waren.
Zu dieser Zeit begannen für mich dann auch die Rauhnächte, ich liebe diese wilde, ungestüme Zeit zwischen den Jahren sehr. Die Wurzelschneiderin hat dazu einen tollen Blogpost verfasst. Ich nutze diese Zeit zum ausgiebigen Räuchern und schaue, worauf ich im nächsten Jahr so stoßen werde - dazu ziehe ich zur Zeit jeden Abend eine Karte für einen der kommenden Monate.

IMG_6024IMG_5994

Am 26. und 27. wollten wir eigentlich die Eltern von meinem Freund besuchen - die waren aber krank, daher haben wir das verschoben und es uns zu Hause gemütlich gemacht - ich habe mich weiter meinem aktuellen Projekt Wohnung ausmisten, verschönern und wohnlicher machen gewidmet, wir haben noch mal schön weihnachtlich gekocht - selbst geernteter Rotkohl, dazu Kartoffeln und Veggie-Hacksteak und am 27. ging es schon wieder zu Ikea, weil ich noch einiges vergessen hatte. Für unsere Gewürze haben wir in der Küche jetzt so eine Mini-Kommode, die alles gleich viel ordentlicher macht und für unseren Deko-Kram, das Werkzeug und andere Sachen habe ich Boxen besorgt. Bei Ikea gibt man ja leider schnell mal zu viel Geld aus, aber es war eigentlich nichts unnötiges dabei, sondern nur wirklich praktisch verwendbares - daher kann ich gut damit leben - und in Küche, Bad und Wohnzimmer hat sich auch schon einiges getan.
Gestern musste ich dann schon wieder arbeiten, auch heute und an Silvester wieder, sodass mein Wochenende recht kurz ausfällt. Ich werde trotzdem versuchen es gut zu nutzen, muss ein wenig Uni-Kram erledigen, will weiter ausmisten und was schönes kochen. Gerade habe ich eine Wirsing-Lasagne gemacht :)

IMG_5949

[Wetter] Komisch. Fast frühlingshaft. Ich trau mich kaum, es zu schreiben, aber so hat es sich wirklich teilweise angefühlt. Zwischendurch sehr regnerisch und nebelig. Insgesamt irgendwie nichts halbes und nichts ganzes.

[Gemacht] Familien & Freunde besucht. Gearbeitet. Gebacken & gekocht. Wohnung umgestaltet, aufgeräumt und ausgemistet. Gefaulenzt. Vieles mehr. War eine Aktivtier Woche ;)
[Kreatives] Wenig. Außer man zählt die Wohnung dekorieren und umgestalten dazu.

[Bewegt] Rad gefahren, Yoga gemacht, gearbeitet (Ja, das ist auch körperliche Arbeit, Kisten schleppen ist anstrengend^^)

[Gehört] Loreena McKennitt, Opeth, The Smiths, Boy, vieles mehr.

[Gesehen] Rare Exports, Shutter Island, ein bisschen dies und das beim herumzappen. Scrubs.

[Gelesen]  Rasa, einen Terry Pratchett Roman angefangen (mein Erster, mal schauen^^)

[Getrunken] Tee, Wasser, Saft, Cola & Sekt (an Weihnachten^^), Kakao.

[Gegessen] Nussbraten, Pfannkuchen, Waffeln, Brot, Eiersalat, Raclette, Yofu, Müsli, Salat, Chips, Schokolade, Rotkohl, leckere Suppe, Kuchen, Lasagne, vieel Obst. Insgesamt zu ungesund. Muss sich ab nächster Woche wieder ändern^^

[Gedacht] Ich habe Angst davor, alt zu werden.

[Gefreut] Über ein ein schönes Yule Fest, Zeit mit meiner Familie und eine langsam schöner werdende Wohnung.

[Geärgert] Ja.

[Gelernt] Manche Dinge sind viel einfacher, als man zuerst glaubte. Manche aber auch viel schwerer.

[Gekauft] Zeugs bei Ikea, Lebensmittel, eine grüne Cordhose, Brettspiele, ein Buch.

[Spirituelles] Meditiert, Yule gefeiert, in den Rauhnächten orakelt, Yoga gemacht ;)

[Und sonst so?] Weihnachten war vorbei, bevor es richtig angefangen hat. Allein schön Wettertechnisch hat das alles so gar nicht passen wollen. War trotzdem ganz schön, aber das ich als erklärter Winterfan mich schon direkt zu seinem Beginn auf den Frühling freue ist irgendwie ganz seltsam.

[Ausblick auf das Wochenende/die nächste Woche] Heute noch Lebensmittel einkaufen, lesen und relaxen. Morgen Uni Kram erledigen, Montag dann bis nachmittags arbeiten, dann was leckeres Essen, ins Kino gehen und das neue Jahr gemütlich, vermutlich auf einer Rheinbrücke, beginnen.


Wir lesen uns im neuen Jahr, dann mit einem Jahresrückblick! Habt einen wunderschönen Silvesterabend!

Freitag, 21. Dezember 2012

Wochenrückblick 04/12

Hoppsa, da hab ich den Rückblick letzte Woche ganz verpasst. Muss ich nun wohl auf fast 2 Wochen zugleich zurück blicken ;)

Zunächst wünsche ich aber ein wundervolles, magisches Yul-Fest. Ich werde den kürzesten Tag des Jahres nutzen um die Wilde Wölfin zu besuchen, die heute eine Belly Blessing Feier gibt. Kann man den Tag des wiederkehrenden Lebens und des Lichts besser feiern als mit einer Party für ein ungeborenes Kind? :) Zur Feier des Tages habe ich heute morgen schon einen Walnusskuchen gebacken :)IMG_20121221_103639

[Wetter] Doof, irgendwie. Der Schnee ist weg, was ich mit gemischten Gefühlen sehe. Einerseits liebe ich Schnee, andererseits stehen in den nächsten Tagen (vor allem Weihnachtsbedingt) mehrere Autofahrten an, weswegen ich den Schnee gerade gar nicht so sehr vermisse, denn ich bin sowieso eine totale Angst-Autofahrerin und bei Schnee würde man mich nur im absoluten Notfall ins Auto bekommen :D

nussbraten

Nom Nom Nussbraten. Wird es auch an Weihnachten geben :)

[Gemacht] Gearbeitet, nach Jahren meinen Patenonkel mal wieder gesehen, in der Sauna und im Schwimmbad gewesen, bei IKEA gewesen, Weihnachtskram (Essen und Geschenke eingekauft), Weihnachtspost verschickt, gebacken, Yoga gemacht. Das letzte Mal dieses Jahr unsere Gartenparzelle besucht (jetzt ist das Gartenjahr endgültig vorbei) und trotz Kälte noch einiges ernten können (Rotkohl, Lauch, Mangold, Wirsing, Rettich, Petersilie, ein paar Möhren…)IMG_20121218_142817

Der Soyananda Sauerrahm ist ganz lecker, aber ziemlich fettreich und ich denke, eigentlich tuts normaler Yofu auch ;)

[Kreatives] Yoga und Stricken.IMG_20121215_213059

[Bewegt] Yoga und ein wenig Fahrradfahren.

[Gehört] Fever Ray, Internetradio, Katatonia, Opeth,  und noch viel mehr.IMG_20121218_112620

Habe endlich einen Bilderrahmen gekauft um mein Katatonia Poster aufhängen zu können.

[Gesehen] Breaking Bad.

[Gelesen]  Ein bisschen NEON, ansonsten kaum, irgendwie, außer im Internet :/

[Getrunken] Tee, Wasser, Saft, Kakao, Kinderglühwein, ein Radler.IMG_20121217_142834

[Gegessen] Einen leckeren Flammkuchen, Nussbraten, eine Maracuja, Veggie Roulade, Brokkoli-Kokos Suppe, Gurkensalat, anderen Salat, Spaghetti Bolognese, Cookies, Röggelchen, Laugenbrezel, Knoblauchbrot und viel anderen Kram.IMG_20121215_215505

[Gedacht] Viel zu viel. Aber wenig, was hier her gehören würde ;)

[Gefreut] Über ein Wiedersehen, über 2 schöne Yogastunden, über einen schönen Tag im Aqualand und über ein Weihnachtgeschenk von meinen Chefs auf der Arbeit :)

IMG_20121220_192701

Habe auf der Arbeit schon ein erstes Weihnachtsgeschenk bekommen <3

[Geärgert] Ein bisschen über die Undankbarkeit und die mangelnde Sensibilität vieler Menschen. Zu viel Kleinkram, der eigentlich unwichtig ist ;) 

[Gelernt] Ein bisschen was über mich selbst.IMG_20121211_203049

[Gekauft] Eine wunderbare Yogahose (vom Geburtstagsgeld), eine DVD und eine CD, veganen Käse und anderes Futterzeug für die Weihnachtstage, Geschenke für meine Eltern und meinen Opa. Einen Bilderrahmen, Teller und Füchse bei IKEA.

[Spirituelles] Meditiert und Yoga gemacht ;)IMG_20121217_174643

[Und sonst so?] Die Vorweihnachtszeit geht immer so schnell rum. Dabei mag ich die irgendwie sogar noch lieber als Weihnachten selber :D

IMG_20121216_160446

Veggie-Roulade und selbst-geernteter Mangold :)

[Ausblick auf das Wochenende/die nächste Woche] Heute die Wilde Wölfin besuchen, morgen die letzten Einkäufe erledigen und vieel, vieel Essen für Sonntag (Familientreffen) und Montag (Heiligabend mit meinen Eltern und meinem Opa) vorbereiten. Ins Fresskoma fallen und erst heute in einer Woche wieder arbeiten müssen und nach Weihnachten wieder mit dem Lernen beginnen und meinen Praktikumsbericht schreiben.

IMG_20121210_184616

In der Neon gibt es mal wieder einen Artikel übers Fleischessen…

IMG_20121220_084625

Ich habe Findus einen Hut aus einer halben Maracuja-Schale gebastelt. Wie man sieht, ist er begeistert.

Sonntag, 16. Dezember 2012

Raus aus der veganen Seifenblase.

Ich lebe in einer veganen Seifenblase. Zwar sehe ich von dort aus nach draußen. Sehe, dass da draußen einiges abläuft, mit dem ich mich nicht identifizieren kann, was ich schrecklich finde. Aber dadurch, dass in meiner kleinen Seifenblasenwelt alles so perfekt ist, ist der Blick nach draußen leicht verschwommen. Die Welt erscheint mir oft veganer oder veganfreundlicher, als sie es wohl tatsächlich ist. In meiner Seifenblase ist alles wunderbar.

Mein Freund und ich leben mittlerweile beide vegan - gemeinsames einkaufen, kochen und essen gehen mit dem Menschen, der mir am wichtigsten ist und mit dem ich am meisten Zeit verbringe ist also wirklich problemlos - und auch als er noch manchmal vegetarisch aß, war es das nie. Ich habe viele Freunde, die vegan oder vegetarisch Leben, habe also Leute, mit denen ich mich austauschen kann, mit denen ich total unkompliziert Kochabende oder Potlucks veranstalten kann und ich lebe in einer Stadt, in der das Angebot für Veganer verhältnismäßig ziemlich gut ist. Es gibt sehr viele vegan-vegetarische Restaurants, noch mehr, die vegan-freundlich sind, sogar rein vegane Läden, einen kleinen veganen Lebensmittelladen und ein veganes Schuhgeschäft gibt es. Es gibt viele Bioläden, Fair Trade Shops, man kann täglich irgendwo vegan frühstücken, oft gibt es einen veganen Brunch oder Kuchenbuffets. Ich habe es in der Hinsicht sicherlich besser, als sehr viele andere Veganer in Deutschland - das ist mir bewusst und ich bin sehr dankbar dafür - aber es verklärt den Blick manchmal wirklich. In dieser veganen Seifenblase kommt mir meine Ernährungsweise total normal und alltäglich vor - aber manchmal muss ich sie dann verlassen und dann trifft mich die Realität mal wieder voll ins Gesicht.

Familienfeiern sind zum Beispiel immer solche Anlässe. Und da Weihnachten wieder vor der Tür steht, mache ich mir natürlich Gedanken, was mein Freund und ich uns da wohl so zu beißen besorgen können. Das ich selber etwas mitbringe, ist selbstverständlich - mache ich auch sehr gerne. Und man nimmt schon in vielerlei Hinsicht Rücksicht auf uns. Da kann ich mich echt nicht beschweren - allerdings ist mir trotzdem immer bewusst, dass außer meinen Eltern wohl niemand in meiner Familie ansatzweise nachvollziehen kann, warum ich das tue. Die meisten halten es entweder für bescheuert oder es interessiert sie einfach nicht. Da kommt man sich manchmal schon wie ein kleines Alien vor ;) Ich erwarte auch echt kein rein veganes Weihnachtsbuffet bei der Familienfeier nächsten Sonntag. Keinesfalls. Klar, ich fänds super, aber es ist A utopisch und B wäre es auch einfach zu viel erwartet. Auch wenn es mir bei meiner Ernährungsweise ja nicht insbesondere um mich sondern um meine tierischen Freunde und unseren Planeten geht - es hätte für alle anderen doch einen sehr egoistischen Touch, wenn ich auf ein komplett veganes Weihnachtsmenü pochen würde. Muss ja auch gar nicht sein - aber manche Dinge verstehe ich einfach nicht. Wenn es da Leute gibt, die sich so viele Gedanken um mich machen und sich extra Mühe geben, damit ich auch etwas essen kann, warum manchen sie es dann bei nicht auch bei Dingen, wo es am allereinfachsten wäre.

Es gibt bei diesen Familienfeiern immer Waffeln. Dieses Jahr macht meine Mutter den Waffelteig - nach dem alten Rezept von meinem Opa. Natürlich komplett unvegan. Ich fragte sie dann, ob man nicht vielleicht einen veganen Waffelteig machen könnte (dafür würde ich mich natürlich auch anbieten) - aber sie sagte, dass sich alle so auf genau diesen Waffelteig freuen würden, denn der ist ja Tradition und von meinem bereits vor Jahren verstorbenen Opa usw. Solche Dinge, nennt mich ruhig vegan-radikal, kann ich einfach nicht mehr so leicht nachvollziehen. Wenn beispielsweise, wie dieses Jahr, ein Salat gemacht wird und man für uns ein extra Dressing macht, weil die anderen lieber ein Joghurt Dressing o.ä. wollen, dann kann ich das nachvollziehen, weil da ja geschmacklich wirklich ein Unterschied zwischen Joghurt Dressing und Balsamico Dressing besteht. Aber zwischen unveganem und veganem Waffelteig? Nö. Ich bin kein Freund von Eigenlob, aber mein eigenes Waffelrezept ist wirklich prima und ich habe dafür schon viel Lob bekommen, wir haben auf dem Veggie Street Day in Dortmund unsere Waffeln nach diesem Rezept gebacken und mir wurde mehrfach gesagt, dass mein Rezept von allen bisher getesten, das beste und das Omni-tauglichste sei - da man einfach nicht schmeckt, dass es vegan ist. Klar, das andere Rezept ist von meinem Opa und hat Tradition etc. - aber das andere Rezept ist mir auch wichtig und ich bin stolz darauf. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass man bei einer Blindverkostung nicht schmecken würde, ob man jetzt eine unvegane Waffel nach Rezept von meinem Opa oder eine von meinen isst - denn die Geheimzutat vom Rezept meines Opas war vor allem ein guter Schuss Rum - und den kann ich problemlos auch in meinen Teig knallen. Mir kam es irgendwie so vor, als könnte man es den anderen nicht zumuten, nur vegane Waffeln zu essen - auch wenn da geschmacklich kein Unterschied besteht. Dabei essen Omnis ja eben alles und die wenigsten schauen jemals auf irgendwelche Zutatenlisten - daher sollte es ihnen ja total egal sein, was in dem Teig ist, hauptsache er schmeckt. Und man müsste es ja auch nicht explizit erwähnen, denke ich, da dort ja niemand eine Sojaallergie o.ä. hat und man sich ansonsten glaube ich auch nicht so übermäßig für Inhaltsstoffe interessiert.

Solche Dinge machen mich wirklich etwas traurig - ich finde es ja lieb, wenn man Rücksicht auf mich nimmt und weiß, dass das nicht selbstverständlich ist, aber wenn man schon dazu bereit ist, warum denn dann nicht auch da, wo es wirklich keinen Unterschied macht - für alle? Bin ich da undankbar?

Ende vom Lied ist, dass ich uns jetzt selber einen Waffelteig mitbringen muss - aber der wird so verdammt gut sein, dass niemand einen Unterschied schmecken wird und vielleicht kann ich den veganen Waffelteig für alle ja dann nächstes Weihnachten durchsetzen - falls denn jemand anderes außer meinen Eltern daran interessiert sein wird, mal beide Waffeln im Vergleich zu probieren.

Diese kleine Ausflüge raus aus meiner veganen Seifenblase sind gut und wichtig. Denn ich darf nie vergessen, wie die Realität leider wirklich aussieht und wieviel es noch zu tun gibt. Eine rosarote Brille ist nunmal nichts gutes. Aber diese Ausflüge sind eben auch immer etwas anstrengend. Wie sieht es da bei euch aus?

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Geburtstage sind was schönes…

…daher möchte ich euch auch gerne von meinem berichten. Er fing schon absolut perfekt an, denn Freitag hatte es stundenlang geschneit und es war auch Samstag noch den ganzen Tag über weiß. Ich liebe Schnee total und kann mich an keinen vorherigen Geburtstag erinnern, an dem so viel davon lag, daher war ich ganz aus dem Häuschen.

IMG_5560IMG_5627

Nachdem es um Mitternacht schon die ersten Geschenke, Fruchtpunsch und Kuchen gegeben hatte, ging ich relativ bald ins Bett, da wir uns am nächsten Tag morgens (mit Geburtstagskuchen und Nudelsalat im Gepäck) auf nach Siegburg machten um dort den Mittelalter Weihnachtsmarkt zu besuchen – der findet dort schon seit vielen Jahren statt, ich war aber leider noch nie dort – bis letztes Wochenende.

IMG_5556

Er hat mir wirklich gut gefallen, es gab viele schöne Stände mit handgemachten Dingen, ein bisschen Musik und Gaukler waren natürlich auch unterwegs. Und sogar für uns als Veggies gab es dort etwas zu essen :) An einem Stand wurde eine Gemüse-Reis Pfanne verkauft, die sogar als vegan gekennzeichnet war und richtig lecker geschmeckt hat, außerdem wurde sie äußerst umweltfreundlich dargeboten, man bekam das Gericht in einer aus dicken Kohlblättern gebastelten Schale und dazu gab es eine Holzgabel – so muss das sein ;) An einem Stand, an dem Brote gebacken wurden, habe ich mir dann noch eine kleine Roggen-Seele gekauft, die auch ganz super geschmeckt hat – ich liebe frisches Brot <3

IMG_5523IMG_5515Gekauft habe ich mir dort ein kleines Metallherz, welches man draußen aufhängen und daran Meisenknödel und ähnliches Wintervogelfutter befestigen kann, außerdem eine kleine Pfeife aus Ton, die man mit Wasser füllen und dadurch dann Vogelgeräusche erzeugen kann – macht unsere Katzen ganz kirre :DIMG_5517IMG_5519IMG_5535Nachdem wir den Weihnachtsmarkt ausgiebig erkundet hatten, sind wir mit der Bahn weiter nach Königswinter gefahren, dort wollte ich unbedingt mal wieder den Drachenfels besuchen – das letzte Mal war ich vor vielen Jahren dort, 2005 schätze ich. Und damals war es auch gerade Sommer. In einer komplett schneebedeckten Landschaft wirkt das natürlich alles noch ganz anders und viel verzauberter.

IMG_5539IMG_5551

Ich finde den Drachenfels und die Umgebung und vor allem natürlich den Ausblick aufs Siebengebirge von ganz oben einfach wunderbar. Mit dem Auf- & Abstieg und fleißigem Fotografieren waren wir einige Stunden beschäftigt, sodass es schon dunkel war, als wir wieder am Bahnhof ankamen um zurück nach Köln zu fahren – wieder zu Hause musste ich mich erst mal stundenlang wieder aufwärmen und war insgesamt total kaputt von dem ganzen Gewandere am Tag – es war ein wirklich schöner Geburtstag, nur leider (wie immer) viel zu schnell vorbei.

IMG_5572IMG_5597IMG_5639IMG_5630Sonntag wurde aber noch ein bisschen nachgefeiert – meine Eltern kamen zu besuch, ich bekam ganz wunderbare Geschenke und wir gingen Abends im Ecco in Köln essen, wo es für mich einen tollen veganen Flammkuchen gab.

IMG_5643IMG_5667IMG_5669IMG_5593IMG_5675

Geschenkt bekommen habe ich…

Ein Buch, Öhrchenschmuck, eine wunderschöne Edelsteinkette (vom Mittelaltermarkt) und einen Gutschein für einen Alt-J Konzertbesuch – von meinem lieben Freund :)

geschenk2

Von meinen Eltern gab es eine wunderbare Yogamatte – die hatte ich mir selber ausgesucht, es hat Stunden! gedauert, bis ich eine gefunden habe, die weder aus Plastik, noch aus Schafswolle ist – diese ist jetzt aus Bio-Baumwolle und hat eine rutschfeste Unterseite aus Natur-Latex. Ich liebe sie – und die Farbe ist perfekt <3

Außerdem gab es ein Kundalini Yoga Buch mit Übungsreihen, die neue Walking Dead Staffel und ein selbstgelesenes Hörbuch von meinem allerliebsten Weihnachtsbuch ever <3 Zusätzlich gab es dann noch etwas Geld – auch von meinem Opa :)

geschenk1

Insgesamt war das ein absolut tolles Geburtstagswochenende – hoffentlich nächstes Jahr wieder genau so schön und genau so verschneit <3

Sonntag, 9. Dezember 2012

Wochenrückblick 03/12

Hier einen kurzen und knackigen Wochenrückblick für euch – zu meinem gestrigen Geburtstag wird es die Tage noch einen gesonderten Beitrag geben – denn gleich kommen uns meine Eltern besuchen und dann gibt es nochmal Geschenke *freu*

[Wetter] Schneee. Endlich. Und für Kölner Verhältnisse sogar relativ viel – 25cm schätze ich. Und das Timing war perfekt. Freitag hat es stundenlang geschneit und Samstag konnte ich dann einen sonnigen, verschneiten, aber trockenen Geburtstag verbringen. Das war definitiv das schönste Geschenk <3

wunderkerze 24

Nächstes Jahr mache ich schon das erste Vierteljahrhundert voll o.O

[Gemacht] Gearbeitet, einen schönen Tag mit der Wilden Wölfin verbracht, Weihnachtsgeschenke gekauft, einen Mittelalter-Weihnachtsmarkt besucht, den Drachenfels in Königswinter besucht, Kuchen gebacken, Geburtstag gefeiert.

[Kreatives] Yoga und Stricken.

[Bewegt] Yoga gemacht und den Drachenfels hoch und wieder runter gewandert.

[Gehört] Alt-J, Opeth, Internetradios und einiges mehr.

IMG_5507

[Gesehen] The Walking Dead, Game Of Thrones, Scrubs, Breaking Bad und Garden State.

[Gelesen]  Ein bisschen in “Katzenmond” gelesen und mit "Er ist wieder da” angefangen.

[Getrunken] Tee, Wasser, Saft, Fruchtpunsch.

[Gegessen] Salat, Spaghetti Bolognese, Kuchen, Nudelsalat, Gemüse-Reis Pfanne, Sauerkraut-Kartoffel-Auflauf, Brötchen, Yofu, Müsli, Obst…

[Gedacht] Endlich Schneeeeee <3 <3 <3 <3

IMG_5488

[Gefreut] Über den Schnee, die Zeit mit der Wilden Wölfin, dass ich schon ein paar schöne Weihnachtsgeschenke gefunden habe, über liebe Geburtstagsgeschenke von meinem Freund und über einen schönen Geburtstag. 

[Geärgert] Über nichts spezielles. 

[Gelernt] Praktikumsbezogenen Kram ;)

[Gekauft] Geschenke, ein Rosmarin-Bad, eine DVD, eine Fleece Jacke die super gut warm hält und mit der ich hoffentlich gut durch den Winter komme. 

[Spirituelles] Meditiert :)

IMG_5449

[Und sonst so?] Geburtstag haben ist immer schön, Geburtstag im Schnee ist noch viel toller. Die Woche war super <3 

[Ausblick auf das Wochenende/die nächste Woche] Meine Eltern kommen gleich zu Besuch, abends gehen wir essen. Morgen beginnt meine letzte Praktikumswoche, ich werde zwei Mal zum Yoga gehen und vielleicht in die Sauna :)

Die Schneebilder sind übrigens von meinem Freund, mehr davon findet ihr auf seinem Blog

IMG_5498

Sonntag, 2. Dezember 2012

Wochenrückblick 02/12 & Fotoschwemme

Einen schönen ersten Advent wünsche ich euch! Genießt den Sonntag!

[Wetter] Sehr kalt. Aber leider kein Schnee :(

[Gemacht] Gearbeitet (Praktikum und Nebenjob), Yoga Kurs besucht, gestrickt, Kekse gebacken, Kuchen für den Adventsbasar des Tierheims hier in der Nähe gebacken.  Die ersten Türchen an den Adventskalendern geöffnet (Ich habe einen mit Schoki, einen mit Tee und einen selbstgemachten von meinem Freund.) Den Adventsbasar besucht und dort ein paar schöne Sachen gekauft – der Erlös von allem geht an das Tierheim <3.

[Kreatives] Beim Bahnfahren gestrickt.

[Bewegt] Zur Arbeit und zum Einkaufen geradelt, Yoga gemacht, sonst nix.

[Gehört] Alexisonfire, Opeth, Katatonia, Internetradio.

[Gesehen] Die neue The Walking Dead Folge und die komplette erste Staffel “Girls”

[Gelesen] Beim Bahnfahren die Neon wirklich komplett durchgelesen. Sonst leider nix, aus Zeitmangel.

[Getrunken] Viel Tee, viel Wasser, alkoholfreien Punsch.

[Gegessen] Rühr-Tofu, eine Frühlingsrolle, Nudeln, eine Lauchsuppe, Kuchen, Kekse, Brot, Yofu, Salat, Clementinen.

[Gedacht] Diese Woche war sehr vollgepackt, aber trotzdem ganz schön. Vor allem der Adventsbasar im Tierheim am Samstag war schön. Und die nächste Woche wird etwas entspannter.

[Gefreut] Darüber, dass meine veganen Kuchen beim Adventsbasar so gut ankamen. Außer mir hatte noch jemand vegane Cupcakes mitgebracht, der Rest war nicht vegan. Meine beiden Kuchen waren sehr schnell komplett verkauft und wurden sehr gelobt und ich hatte ein bisschen Gelegenheit, Leuten vom veganen Backen zu erzählen und sie davon zu überzeugen, dass es weder unmöglich, noch teuer, noch besonders aufwändig ist.

[Geärgert] Über DPD. Einfach ein schlechter Paketdienst. Und darüber, dass ein Päckchen von mir (DHL in diesem Fall) eventuell verloren gegangen ist.

[Gelernt] Beim nächsten Tierheim Event für mehr veganen Kuchen sorgen. Bei den Temperaturen bloß nicht die Handschuhe vergessen.

[Gekauft] Einen Pullover bestellt. Lebensmittel eingekauft. Auf dem Adventsbasar-Flohmarkt gebrauchte Bücher, DVDs, einen Stern fürs Fenster, eine Weihnachtsmannmütze und 400g rote Wolle zum Stricken erstanden. An einem anderen Stand haben wir noch ein Catnip/Baldrian Kissen für unsere süchtigen Katzen und einen Tierheim-Kalender gekauft.

[Spirituelles] Die Meditation beim Yoga Kurs diese Woche war besonders toll. Das Mantra und die dazugehörige Abfolge der Mudras kann man sich HIER ansehen.

[Und sonst so?] Mein Kater springt mir seit kurzem immer von hinten auf die Schultern, wenn ich am PC sitze. Das ist zwar süß, aber manchmal krallt er mich dabei leider auch ziemlich, daher bin ich davon gerade etwas genervt :D

[Ausblick auf das Wochenende/die nächste Woche] Heute wird geputzt und dann geht es Abends zum KATATONIA Konzert, ich freue mich schon wahnsinnig. Nächste Woche besucht mich die Wilde Wölfin und Samstag habe ich Geburtstag :)

Und nun noch ein paar Fotos, hauptsächlich vom Weihnachtsbasar :)
IMG_5261IMG_5305IMG_5282IMG_5303IMG_5325IMG_5268IMG_5269IMG_5291
Omnomnom Rührtofu. Der ist dank indischem Steinsalz (Kala Namak) richtig gut geworden, dieses enthält nämlich schwefelige Verunreinigungen und verleiht Speisen dadurch einen “eiigen” Geschmack.
IMG_5258
Vom Weihnachtsbasar mitgebracht:
IMG_5364
Der Jahreszeitenkranz wurde weihnachtlich dekoriert.
IMG_20121125_163636
Tierchen Kekse wurden gebacken.
IMG_20121125_211626IMG_20121128_141506IMG_20121129_201918IMG_20121130_232501
Inhalt von Türchen #1
IMG_20121201_121511



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...