Dienstag, 9. August 2011

Eine Liebeserklärung an den Herbst!

Also, ich weiß nicht wie es euch geht, aber für mich ist seit gestern Herbst :D Wahrscheinlich werden mich alle hardcore Sommerfans dafür hassen, aber ich liebe den Herbst nun mal.

Seit gestern bin ich so unbeschreiblich in Herbststimmung, ich kann es gar nicht so richtig in Worte fassen…Ich fühle mich im Herbst einfach unheimlich glücklich und “zu Hause” und habe dieses Kribbeln im Bauch. Deswegen war ich auch gestern richtig guter Laune :)

Sogar, obwohl der gestrige Tag ziemlich doof angefangen hat. Ich wollte ja gestern zum Blutspenden gehen, wurde aber wieder weggeschickt, weil der Arzt bei mir überhaupt gar keine Vene finden konnte :D Scheinbar liegen die bei mir sooo tief unter der Haut und sind so dünn, dass man die nur nach stundenlangem Suchen mal findet und dann auch nur schlecht… Mein Freund meinte nur, dass ich das doch hätte wissen müssen, wo ich doch ein Zombie bin ;) Naja jedenfalls war ich dann etwas geknickt, aber da machste nix und deswegen bringt es auch nix, sich darüber weiter aufzuregen. Plasma spenden kann ich dann leider auch erst recht vergessen, denn dafür braucht man noch bessere Venen. HAHAHA :D

Nach dem Einkaufen ging es mir dann aber direkt wieder besser, denn ich habe Federweißen entdeckt. AHHHH :D Das ist für mich das leckerste Getränk der Welt und für mich ist einfach Herbst, sobald ich es entdecke, auch wenn der Federweiße ja dieses Jahr schon sehr früh dran ist…Mir ist das ganz recht so ;) Übrigens hasse ich ganz normalen Wein abgrundtief. Federweißer ist was total anderes!

IMG_2435

Und als ich dann im Kaufland auch noch Hokkaido Kürbisse entdeckt habe, gings mir wieder super. Einen Kleinen habe ich natürlich direkt mitgenommen.

Nachmittags haben mein Freund und ich dann eine kleine Fahrradtour Richtung Bergisch Gladbach und den Königsforst gemacht. Das hat meine herbstliche Stimmung perfektioniert. Im Wald war es sooo schön! Den Bäumen sieht man den nahenden Herbst zwar bisher kaum an, aber ich finde die Luft ist schon ganz anders und irgendwie herbstlich…Es war einfach toll und ich habe beschlossen, dass wir bald mal im Wald picknicken müssen! Auf dem Rückweg sind wir dann klatschnass geworden aber nicht mal das konnte mich stören ;) Regen gehört eben auch zum Herbst dazu und ich liebe alle seine Facetten.

Nachher werde ich mich auch direkt wieder nach draußen begeben, aber diesmal leider nur in die Innenstadt, ich muss noch zum Zahnarzt, uahhh :D Bis dahin werde ich noch ein wenig lernen und heute Abend will ich dann das Rezept nachkochen, was NarCanty auf ihrem schönen neuen Blog gezeigt hat :)

Kommentare:

  1. Hallo, deinen Blogpost könnte ich so dermaßen unterschreiben, es ist, als wenn er von mir stammen würde. Mir geht es genau wie dir: Ich liebe den Herbst von allen Jahreszeiten am liebsten. Er hat vom Sommer und vom Winter das beste mitbekommen und man kann einfach am meisten machen. Es gibt tolles Gemüse und Obst zu dieser Zeit und wenn die Blätter der Bäume sich verfärben, sieht das wunderschön aus. Da der Sommer dieses Jahr eh sehr verregnet ist, ist der Regen im Herbst dann auch nicht mehr so schlimm ^^ Und jetzt höre ich am besten auf mit dem Schwärmen ;-)
    Federweißer mag ich übrigens auch sehr gerne!

    AntwortenLöschen
  2. ich freue mich auch schon wieder unendlich auf den herbst :) hab am wochenende auch wieder meinen ersten kürbis gekauft und in gleich zu ner kürbissuppe verarbeitet.... himmlisch :)

    AntwortenLöschen
  3. wie lustig, ich bin exakt auch seit gestern in herbststimmung und auch nur noch in herbstrobe anzutreffen :D das wetter macht ja mit bei der stimmung, bzw. trägt am meisten dazu bei ;D heute habe ich mit meiner besten noch besprochen, dass wir uns sogar über weihnachtskekse im supermarkt freuen würden :') nur eine sache ist schade am herbst - er ist soviel zu schnell vorbei! und dann ist's NUR noch kalte... das haben uns die letzten winter ja bewiesen =(

    AntwortenLöschen
  4. das tollste am herbst sind die kürbisse!
    bei aldi gibts grad hokkaido für 1,29€ das kilo

    AntwortenLöschen
  5. würd auch gern mal wieder abschalten mich mit meinem Freund aufs fahrrad schwingen & durch den Wald radeln (:

    ich liebe den herbst auch. Es ist nicht zu warm & nicht zu kalt. Ich mag den Winder der einem um die Ohren peitscht & ich mag es auch, wenn es draußen mal etwas trüber ist (:
    & ich hab bald geburstag xD das könnte auch ein Auslöse sein^^

    AntwortenLöschen
  6. Jaaaah, genau! :) Ich liebe den Herbst auch über alles und bin richtig froh, das wir den Sommer hinter uns haben. ^^

    AntwortenLöschen
  7. Das Problem mit den unauffindbare Venen, die zum Blutspenden ungeeignet sind, hab ich leider auch.

    Und ja, ich liebe den Herbst mit der wunderbaren bunten Blätterpracht auch und er liegt langsam wirklich in der Luft. :)

    LG
    Liath

    AntwortenLöschen
  8. Solche Venen hab ich auch. Bei mir ist schon einfaches Blutabnehmen eine Tortur. :p

    Ich bin hier wohl die einzige Sommerverfechterin... ;) Ich mag zwar den Frühling und den Herbst auch (den Winter gar nicht, ich hasse kaum etwas mehr als frieren), aber bei mir geht nichts über den Sommer. Am besten jeden Tag irgendwas zwischen 25 und 30 Grad, dann bin ich glücklich. :D Dauerregen löst bei mir leider Depressionen aus. Und wann gibt es schonmal einen goldenen Herbst... Der ist doch meistens nur verregnet, zumindest hier im Norden.

    LG,
    Monster

    AntwortenLöschen
  9. Hey :)

    Ich komme ja sozusagen aus einer Blutspenderfamilie. Meine Eltern spenden seit Jahren mehrmals im Jahr, also immer wenn sie wieder "dürfen". Als ich letztes Jahr ebenfalls spenden wollte, wurde ich wieder weggeschickt, nachdem ich mehrmals in meinem Arm rumstochern ließ. Bin als Spender leider nicht geeignet, man findet einfach nichts. :/

    Und der Herbst... du weisst ja, dass ich genauso denke. :)

    AntwortenLöschen
  10. Hey Zombiekatze,

    Weißt Du denn sicher, dass dieser Federweiße auch vegan ist? Ich würd den gern morgen auf einen Veganertreff mitnehmen, muss das aber ganz genau wissen. Sonst wär's peinlich...

    AntwortenLöschen
  11. hey, nein sicher weiß ich es nicht, aber ich gehe sehr, sehr stark davon aus...
    Ich zitiere mal von vegan.de, denn das klingt für mich absolut logisch und deswegen habe ich auch eigentlich keinen zweifel daran, dass federweißer vegan ist.

    "ob federweißer GRUNDSÄTZLICH vegan ist, weiß ich nicht.

    ABER: wenn man mal über die herstellungsweise nachdenkt: das, was an wein unvegan sein kann, sind unvegane stoffe, mit denen der wein NACH der gärung und vor der abfüllung geklärt wird, damit er wirklich kristallklar in der flasche ist. es sollen also feistne hefereste, feinste trübstoffe, schwebstoffe etc. rausgefiltert werden.

    so. und was ist federweißer? federweißer ist traubenmost, der MITTEN in der gärung steckt. inklusive hefe, inklusive aller schwebstoffe etc. ohne hefen etc. würde der federweißer nicht gären.

    besteht die möglichkeit, dass der traubenmost vor der vergärung geschönt wurde? theoretisch. aber, wer würde seinen traubenmost vor der gärung teuer feinst klären (auch schönung ist nicht kostenlos!), wenn er hinterher sowieso vergoren wird, d.h. sich wieder trübstoffe bilden????"

    http://vegan.de/foren/read.php?30,480203,481446

    AntwortenLöschen
  12. Leider ist der Federweißer von Gerstacker nicht vegan...

    http://veganismus.ch/foren/read.php?f=7&i=4145&t=4145

    Ich hoffe, dass ich irgendwann mal eine FW-Marke finde, die das Klären ohne Gelantine schafft.

    Bis dahin wünsche ich euch erstmal einen schönen neuen Herbst 2012 :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...