Mittwoch, 1. Juni 2011

Gemüsekiste #2

Gerade kam meine zweite Gemüsekiste an – diesmal enthielt sie Erdbeeren, Bananen, einen Salat, Wirsing, Äpfel, lilafarbene(?!?) Kohlrabi & Rote Beete. Die Kresse hab ich noch dazu bestellt.

Seit wann gibt´s lila Kohlrabi? :D Hab ich ja noch nie gesehen^^

Ich freue mich sehr über die Sachen, es sieht wie immer alles super frisch aus und die Erdbeeren schmecken auch unglaublich gut :) Vorgestern hab ich bei Edeka konventionelle Erdbeeren gekauft, auch aus Deutschland. Die haben zwar auch total gut geschmeckt – aber kein Vergleich zu den Bioerdbeeren, die sind kleiner und viel aromatischer <3

Ich kann mir so ne tolle Kiste zwar nicht jede Woche leisten, aber wenn sie dann mal drin ist, dann finde ich auch, dass sie sich total lohnt! Zwar sind die Sachen teurer als Nicht-Bio Sachen und zum Teil auch teurer als Biosachen aus dem Supermarkt oder dem Bioladen, aber ich habe die Qualität der Sachen aus der letzten Kiste auch als extrem hoch empfunden – die Zucchini z.B. haben sehr lange gehalten, wohingegen mir Biozucchini aus dem Supermarkt oft schon nach 2-3 Tagen weggeschimmelt sind. Die Äpfel schmecken super frisch und süß – im Bioladen hab ich mir letztens welche gekauft von denen ich sehr enttäuscht war, weil sie total mehlig geschmeckt haben…Nach einer Kiste kann ich das natürlich noch nicht langfristig beurteilen, aber bisher habe ich den Eindruck, dass die Sachen wirklich noch hochwertiger sind, als das, was man im Bioladen bekommt.

Was ich bei der Biokiste auch toll finde ist, dass man nur einmal angeben muss, wenn man ein bestimmtes Gemüse nicht haben will und dann wird es automatisch nie mitgeliefert, auch wenn es eigentlich in der Wochenkiste drin sein sollte – man zahlt dann entsprechend weniger oder bekommt mehr von anderem Kram ;) Zwiebeln und Möhren habe ich z.B. ausgeschlossen, da ich dabei wirklich keinen Unterschied zwischen Bio und nicht Bio schmecke – und Biomöhren kriege ich auch im Supermarkt günstig. Genauso kann man auch angeben, dass Äpfel z.B. immer dabei sein sollen – habe ich bisher allerdings nicht gemacht, ich will erst mal das ganze Sortiment kennen lernen ;)

Und ein zusätzliches Plus ist, dass sie nur ganz wenig Plastikverpackungen benutzen – ich werde mal fragen, ob man die nicht auch eventuell sogar zurückgeben kann. Wenn an der Plastikschale der Erdbeeren nix ist, wieso sollte man sie dann nicht nochmal benutzen, oder meint ihr, das dürfen die nicht weils irgendwie unhygienisch sein könnte?

IMG_0001

IMG_9992

IMG_9997

Habt noch einen schönen Tag – ich geh jetzt lernen und Erdbeeren futtern <3

Kommentare:

  1. soweit ich weiß, ist kohlrabi in der urform eh violett, wurde dann aber weiß gezüchtet. in meiner kindheit haben wir oft violetten kohlrabi bekommen, heute sieht frau den leider nur noch selten.
    und salat. omg, du rebellin! *hihi* da könnte doch ehec dran sein! ;)

    übrigens könntest du deinen lieferanten fragen, warum er nicht altpapier-schälchen für seine erdbeeren benutzt. statt plastik.

    AntwortenLöschen
  2. ah, nochmal nachgelesen. es gibt tatsählich zwei kohlrabisorten, weiß UND violett. der violette ist ein früher kohlrabi. den gibts aber heute trotzdem selten.
    zuchtparanoia wieder streichen ;)

    AntwortenLöschen
  3. ah ok :) na dann bin ich mal gespannt, ob ich einen unterschied schmecken werde!

    jaja der böse salat :D ich hab am wochenende auch schon ganz verwegen eine packung rucola gegessen. und tomaten auch. uiuiui :D von daher ist es wenn dann wohl eh schon zu spät^^

    ich könnte mir vorstellen, dass sie keine altpapierschalen nehmen, weil die ja keinen deckel haben und dann könnten die erdbeeren in der kiste vielleicht zerdrückt werden und rausfallen oder so...aber ich frag mal nach und vielleicht nehmen sie die plastikschalen ja zurück, das wäre ja schonmal was.

    AntwortenLöschen
  4. Oh wow, ich bin immer wieder fasziniert davon, wie hübsch Obst und Gemüse aussieht <3

    Mal abgesehen von den Hungergefühlen, die es in mir auslöst^^

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte letztes Jahr lila Kohlrabi angepflanzt und ich fand den superlecker!

    Kresse kannst du übrigens total leicht selber ziehen. Und das ist viel günstiger.
    Kressesamen kosten selbst in Bioquali nicht die Welt und das wächst auf allem, was man feucht halten kann.
    Ein Teller mit Küchenrolle reicht da schon.

    AntwortenLöschen
  6. @Mneme: Ja, geht mir auch so...alleine schon wegen den vielen tollen Farben :)

    @Rohzustand: Danke für den Tipp, wusste ich gar nicht, dass das soo einfach geht und sogar Küchenrolle reicht :) Dann werd ich das mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt wo ich es sehe... ich muss mir auch unbedingt mal wieder Kresse ranzüchten :) die schmeckt sooo lecker auf dem Brot, oder einfach um Saucen aufzupeppen <3

    AntwortenLöschen
  9. Und nicht vergessen das Gemüse gut abzuwaschen, nicht dass noch EHEC-Erreger dran sind :)

    AntwortenLöschen
  10. Normalerweise freuen sich Bäuerinnen und Bauern über zurückgebrachte Verpackungen. Ich hab letztes Jahr am Erdbeerstand gearbeitet ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe als Kind auch immer lila Kohlrabi gegessen. Hier (Paris) gibt es den auch im Bioladen.
    Und falls du die Erdbeerschalen nicht zurückgeben kannst: Hast du vielleicht eine Erdbeerplantage in der Nähe? Die sind oft Bio, und zusätzlich zu kiloweise leckeren Erdbeeren, die man mit nach Hause nimmt, kann man auch gleich noch welche futtern beim Pflücken. Wenn man die Erdbeeren dann in einen Eimer stapelt, werden die unteren zerdrückt, also lieber solche Schälchen sammeln.

    AntwortenLöschen
  12. also bei uns is kohlrabi immer lila xD
    also zumindest oft ^^
    völlig normaaal xD
    menno ey die kiste sieht so verdammt gesund aus x) gruselig xD

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...