Donnerstag, 30. Juni 2011

Gemüsekiste die 3.

Heute war es mal wieder soweit, ich habe eine neue Biokiste geliefert bekommen :)

Diesmal habe ich mich für die Kiste “Regio” entscheiden, die ausschließlich regionales Obst und Gemüse enthält :)

In der Kiste waren:

  • 1 Mini-Gurke
  • 1 Salat
  • 1 Bund Rucola
  • bunter Mangold (sieht der nicht total toll aus? <3)
  • 1 Wirsing
  • 1 Zucchini
  • 250g schwarze Johannisbeeren
  • Steinchampignons
  • 1 Peperoni

IMG_0683IMG_0679IMG_0680IMG_0681IMG_0678

Ich finde die Auswahl wieder sehr gelungen :) Ist diesmal allerdings das erste Mal, dass ich nicht ganz zu 100% zufrieden war, der Mangold war an manchen Stellen schon ein wenig matschig, aber es hielt sich in Grenzen. Wird vermutlich an dem Ätz-Wetter in den letzten Tagen gelegen haben, daher finde ich das jetzt nicht tragisch ;)

Peperoni und Pilze mag ich zwar nicht, aber mein Freund liebt die dafür umso mehr ;) Und der futtert den Inhalt der Biokiste ja auch.

Die schwarzen Johannisbeeren wirken außerdem ziemlich frisch, aber irgendwie schmecken sie komisch, finde ich. Aber vielleicht müssen die ja so schmecken? Ich hab bisher, glaube ich, nur rote Johannisbeeren gegessen und die schmecken irgendwie gaaanz anders ;) Vielleicht müssen die schwarzen ja so schmecken, aber in dem Fall sind sie dann nicht so ganz meins. Ich denke, ich werde sie dann morgen in meinen Smoothie packen ;)

Mittwoch, 29. Juni 2011

Medimops Bücher-Raubzug ;)

Vor kurzem habe ich den Onlineshop Medimops entdeckt. Dort gibt es gebrauchte Bücher, DVDs, Spiele usw.

Ich kaufe Bücher schon seit Jahren vorzugsweise gebraucht, einfach, weil es günstiger ist und ich es auch nicht für nötig halte, ein neues Buch zu kaufen, wenn ich es auch gebraucht haben kann. So lange es in einem guten Zustand ist, natürlich.

Bei Medimops gibt es eine ziemlich große Auswahl und so viel es mir nicht schwer, auf über 20€ zu kommen, dann ist die Lieferung nämlich versandkostenfrei ;) Zahlen kann man übrigens u.a. mit Paypal und die Lieferung ging auch sehr fix – alles bestens also.

Ich habe ~21€ gezahlt (im Internet fand ich ohne langes Suchen einen 10% Rabatt Gutschein) und dafür 8 Bücher bekommen! Ich finde, dass ist doch eine ziemlich gute Bilanz ;) Die Bücher haben zwischen 1,49€ und 5,99€ gekostet. Die meisten lagen bei 1,99€. Ich bin mit der Qualität der Bücher auch sehr zufrieden. Bei vielen sieht man gar nicht, dass sie gebraucht sein sollen, ansonsten sind die Gebrauchsspuren aber höchstens minimal. Manchmal wurde vorne ein Name eingetragen oder so, aber sowas stört mich absolut nicht!

Ich bin total zufrieden mit meiner Bestellung und werde da sicher nochmal was ordern ;) Ich kann allen Leseratten nur empfehlen, da mal vorbeizuschauen, sogar ziemlich aktuelle Bücher findet man recht häufig!

Mein Einkauf:

IMG_0521IMG_0517IMG_0518

Dienstag, 28. Juni 2011

Vitamix Test #1: Fenchel-Kartoffel Suppe

Ich bin ein totaler Suppenkasper. Ehrlich, Suppen könnte ich wirklich ständig essen. Vorallem cremige mit Kartoffeln oder Kürbis <3 Sie sind gesund, lecker und machen totaaal satt, obwohl sie kaum Kalorien haben.

Deswegen war es klar, dass ich mit dem Vitamix auch eine Suppe kochen würde (und bei der einen wird es definitiv nicht bleiben!). Ich habe mich für eine Fenchel-Kartoffel Suppe entschieden. Ein richtiges Rezept gibt es dazu nicht, da ich mir das gerade eben mal so zusammengemixt habe.

Wer es aber doch nachkochen will, kann sich in etwa hier dran orientieren ;)

  • 3-4 Mittelgroße Kartoffel
  • 1 große Fenchelknolle
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 700ml Gemüsebrühe (muss nicht heiß sein)
  • Schnittlauch & Petersilie

Ergibt ~3 große Portionen

IMG_0567

Die Kartoffel werden geschält und dann ganz normal vorgekocht. Die brauchen dann doch zu lange für den Vitamix, bis sie gar sind ;) Aber wenn man das weiß, kann man ja auch einfach am Vortag mehr Kartoffeln kochen und spart sich die extra Arbeit.

Die gekochten Kartoffeln und das kleingeschnittene Gemüse, die Kräuter, die Brühe, sowie Salz & Pfeffer gibt man in den Vitamix und folgt dann der Anleitung zur Zubereitung von Suppe. (Natürlich kann man die Suppe auch im Kochtopf machen & dann pürieren^^)

IMG_0569

Ich bin wirklich überrascht davon, wie schnell die Suppe fertig & wirklich sehr, sehr heiß war! Nach 5 Minuten war sie schon fertig. Die Suppe erhitzt sich dadurch, dass der Mixer mit so einer hohen Umdrehungszahl läuft.

IMG_0570IMG_0573IMG_0575

Fazit: Suppe kochen geht mit dem Vitamix super schnell und unkompliziert. Man muss nur die Zutaten einfüllen und das Gerät einschalten, der Rest läuft von selbst ;) Die Suppe schmeckt total lecker und ist schön cremig. Ich kann nur sagen: TOP <3 Finde ich ganz, ganz klasse. Ich werde sicher noch viele Suppen damit zubereiten.

Montag, 27. Juni 2011

Time flies…

Vor kurzem habe ich mir seit einer halben Ewigkeit mal wieder meinen alten Blog angesehen…Ich blogge ja schon ziemlich lange, seit 2005 glaube ich. Damals war ich noch bei myblog. Gott, war das schlecht da :D Den Blog gibt es glaube ich nicht mehr, vermutlich hat myblog den irgendwann selbstständig gelöscht ;)

Irgendwann 2007 bin ich dann zu twoday gewechselt, das war schon ein bisschen besser^^ Der Blog hatte dann ~2 Jahre bestand, bis ich hierher gewechselt bin. Irgendwie ist es ganz schön komisch, so alte Einträge von einem selber zu lesen. Alte Blogposts von der Zeit, in der ich Abitur gemacht habe oder als ich gerade meine Katzen bekommen habe.

Ach ja, das macht mich ganz nostalgisch :D

Falls sich jemand für meinen alten Blog interessiert und lesen will, was ich damals, als ich zum Teil noch 18 (!!!) war, geschrieben habe, kann ja mal hier schauen ;) KLICK

Ja, viel mehr Aussage hat dieser Blogpost heute nicht ;) Um ihn etwas aufzuwerten gibts noch ein Foto von mir, meinem Freund und dem Schaf^^ Das ist aber auch schon über ein Jahr alt. Da waren meine Haare noch sooo dunkel o.O

IMG_0419

Und wo ich gerade schon dabei bin kann ich euch ja auch nochmal eben mein heutiges Frühstück zeigen, was ich mir gerade im Vitamix zubereitet habe <3

Smoothie aus 1/4 Cantaloupe-Melone, 1 Banane, 1 Nektarine, Erdbeeren und Hafermilch. YUMMYYY!

IMG_0578

Sonntag, 26. Juni 2011

Soyabella Test #1–Milch!

In den letzten Tagen habe ich fleißig getestet und mittlerweile mehrere vegane Milchsorten mit dem Soyabella hergestellt. Daher will ich nun berichten ;)

Erstmal schreibe ich etwas allgemeines zur Herstellung von veganer Milch mit diesem Gerät, dann gehe ich auf die einzelnen Sorten und wie sie mir geschmeckt haben, ein.

Die Herstellung von Milch mit diesem Gerät ist wirklich ziemlich einfach. In der Anleitung ist das auch alles gut erklärt! Man füllt einfach einen Messbecher voll mit dem “Material”, aus dem man seine Milch machen möchte…Also z.B. Naturreis oder Sojabohnen. Das füllt man dann in einen etwas größeren Becher und gießt es mit Wasser auf, damit es einweichen kann – ab besten mindestens 4 Stunden. Ich denke auch, dass das je nach Getreideart, die man nimmt unterschiedlich sein kann – da muss man dann wohl etwas rumprobieren, mit welcher Einweichzeit es einem am besten schmeckt ;) Man kann sich das Einweichen bei manchen Getreidesorten auch sparen, aber dazu später mehr. Bei Sojabohnen sollte man es aber schon machen ;)

IMG_0526

Man füllt das Getreide danach dann in eines der Siebe. Es gibt ein feines, auf dem Sojamilch steht und ein grobes, auf dem Reismilch steht. Worin man Hafer oder Mandeln am besten verarbeitet wird einem nicht verraten, aber das kriegt man ja durch ausprobieren ganz gut raus ;)

IMG_0528

Das Sieb wird am Gerätekopf befestigt und man füllt Wasser in den Edelstahlbehälter. Dann kann man den Kopf auf den Behälter setzen, den Strom einstecken und wenn man dann auf “Milk” drückt, geht die Milchproduktion schon los und läuft vollautomatisch ab. Es dauert etwa 15 Minuten. Zuerst wird nur erhitzt, zwischendurch wird ca. 3 Mal für einige Sekunden das Getreide gemahlen. Das ist dann etwas lauter, aber auch nicht wirklich störend. Der Rest der Produktion erfolgt ziemlich leise.

Wenn die Produktion dann beendet ist, leuchte die kleine Lampe oben am Gerätekopf nicht mehr rot sondern grün und es piept einige Male. Dann kann man das Gerät ausschalten und den Gerätekopf abmachen. Den stellt man dann am besten kurz in den dafür geeigneten Behälter, da kann er nicht umfallen und außerdem abtropfen. Die Milch ist jetzt noch sehr heiß, also sollte man sie in ein geeignetes Gefäß gießen und abkühlen lassen.

Es ist wichtig, das Gerät direkt nach Benutzung zu reinigen, denn wenn erstmal alles angetrocknet ist, wird es wesentlich schwieriger, alles sauber zu kriegen. Den Edelstahlbehälter fülle ich immer komplett mit Wasser und etwas Spüli und lasse das erstmal kurz einweichen. Das Sieb kippe ich erstmal in der Spüle aus, damit der Brei rauslaufen kann. Dann brause ich es kurz ab und lasse es in einem größeren Behälter mit Spüli und Wasser einweichen – danach kann man das Sieb mit einer Spülbürste eigentlich innerhalb von wenigen Sekunden reinigen!IMG_0545

IMG_0544Beim Gerätekopf muss man sehr vorsichtig sein, denn es darf kein Wasser hineingelangen, daher sollte man ihn und das Mahl-Messer nur mit einem Lappen putzen, was ich etwas schwierig finde, aber man gewöhnt sich daran.

Das wäre dann also die klassische Herstellung von Sojamilch – andere Getreidesorten kann man aber z.T. auch roh zu Milch verarbeiten. Bei Sojamilch geht das nicht, weil sie roh nicht bekömmlich ist.

Aber mit Hafer und Mandeln klappt das sehr gut und geht sogar noch schneller. Dafür drückt man, wenn man alles wie oben auch vorbereitet hat, nicht den Knopf “Milk” sondern den Knopf “Mill” – dann mahlt das Gerät die im Sieb befindlichen Zutaten für ca. 10 Sekunden. Diesen Vorgang kann man dann so oft wiederholen, bis die Milch den gewünschten Geschmack und die gewünschte Konsistenz hat. Die Reinigung des Siebes ist nach der Produktion roher Milch auch wesentlich einfacher – man muss es nur einmal kurz abspülen, es klebt nichts daran fest.

Nun meine Meinung zu den einzelnen Milchsorten, die ich bisher getestet habe:

#1 Der Klassiker: Sojamilch. Die Produktion hat sehr gut geklappt, ich habe nichts daran auszusetzen. Die Milch hat eine schöne Konsistenz bekommen und ist auch geschmacklich (nachdem ich noch etwas Salz & Agavendicksaft hinzugegeben habe) relativ gut mit gekaufter Sojamilch zu vergleichen – Ich persönlich bin kein großer Sojamilch Fan – Im Smoothie oder fürs Backen finde ich sie völlig OK, pur oder im Kakao oder Müsli mag ich sie jedoch nicht besonders. Das ist aber einfach eine Frage des Geschmacks, da kann das Gerät ja nichts dafür ;)

#2 Reismilch: Auf diese Milch habe ich mich total gefreut, da ich SojaReis-Milch sehr gerne mag und sie bisher im Alltag auch am häufigsten getrunken habe. Daher wollte ich es natürlich auch mal mit reiner Reismilch versuchen. Leider, leider eine ziemliche Enttäuschung. Ich habe diese Milch bisher 3x hergestellt. Einmal im groben Sieb, was für Reismilch gedacht ist, einmal im feinen und einmal, ohne den Reis vorher einzuweichen – Das Problem ist leider immer das gleiche – Die Milch wird überhaupt nicht so, wie man sie aus dem Handel kennt…Sie wird von der Konsistenz her zu dickflüssig, irgendwie schleimig. Sie ist nicht wirklich homogen – es kommt einem eher vor wie Wasser in dem ein bisschen gemahlener Reis herumschwimmt – und schmecken tut sie leider auch nicht – total wässerig. Vielleicht mache ich etwas grundlegend falsch, aber ich wüsste nicht was?!? Claudi testet den Soyabella ja gerade auch und hat ähnliches festgestellt. Finde ich sehr, sehr schade, da ich mich gerade auf vegane Milch mit Reisanteil sehr gefreut habe, aber das wird wohl leider nichts…

#3 Die Rettung: Hafermilch: Nachdem ich wegen der Reismilch etwas traurig war, wollte ich aber natürlich nicht aufgeben und habe direkt weitergemacht: Mit Hafer. Ich liebe die Hafermilch von Kölln sehr und hoffte natürlich, dass sie selbstgemachte auch so gut schmeckt.

IMG_0549Ich habe sie heute Morgen dann 2x hergestellt. Einmal klassisch, also gekocht und einmal roh. Bei der klassischen Hafermilch ergibt sich ein ähnliches Problem wie bei der Reismilch. Sie wird leider auch sehr dickflüssig. Schmecken tut sie allerdings ganz gut und homogen ist sie auch, ich kann sie mir als Zutat für eine Suppe sehr gut vorstellen – zum trinken wäre sie mir aber wirklich zu dickflüssig.

Zum Glück habe ich es dann noch mit roher Hafermilch probiert und YAY, die finde ich totaaal lecker <3 Sie hat eine super Konsistenz, ist homogen und schmeckt :) Ich habe sie ebenfalls wieder mit Salz und Agavendicksaft verfeinert und mag den Geschmack richtig gerne. Ein kleines bisschen intensiver könnte er gerne noch sein, mal sehen, ob ich das hinkriege, índem ich z.B. mehr Hafer nehme oder ihn doch etwas einweichen lasse.

IMG_0547

Mein bisheriges Fazit ist also: Die Reismilch ist für mich leider ein Flop, von der rohen Hafermilch bin ich allerdings sehr begeistert! Ich denke, sie könnte durchaus meine neue Alltagsmilch werden – vorallem sind die Herstellungskosten für Hafermilch wirklich winzig. Eine Packung “kernige Haferflocken (allerdings nicht bio) kostet bei Kaufland 35 Cent. Damit kann man etliche Liter Hafermilch herstellen! (Ich vermute so ~10). Salz und etwas Agavendicksaft kosten ja auch nicht viel.

Ich mag das Gerät bisher sehr gerne – man muss halt erstmal herausfinden, welche Milchsorten einem schmecken und welche nicht – das ist ja auch durchaus Geschmackssache. Auch wenn das mit der Reismilch ein kleiner Minuspunkt ist – die Hafermilch macht das locker wieder wett ;)

Freitag, 24. Juni 2011

Freitags-Futterkauf

Ich liebe Wochenmärkte. Das Obst und Gemüse von dort ist fast immer regional und außerdem besonders frisch. Und natürlich gibt´s ne riesen Auswahl. Meine Ausbeute von heute:

Rucola, Petersilie, Schnittlauch, Brokkoli, Himbeeren und 1 kg Erdbeeren (die suuuper lecker schmecken!)

Außerdem 2 Mini-Brotlaibe, einmal Vollkorn-Hirse und einmal Dinkel :)

IMG_0497IMG_0498

Dann war ich noch kurz im Bioladen nebenan ;) Ich brauch ja schließlich Sojabohnen für meinen Soyabella ;)

Außerdem hab ich eine neue Soße entdeckt, die konnte man im Bioladen an so einem kleinen Stand probieren. Ich finde, sie schmeckt recht ähnlich wie Cocktailsoße und ist vegan, deswegen musste sie natürlich mit!

IMG_0505IMG_0504IMG_0507

Bio-Aufbackbrötchen ;) Find ich für zwischendurch und wenn man mal nichts anderes da hat wirklich super <3

Dann wollte ich bei DM noch Mandel-Nuss Tofu kaufen, weil das Zeug meine neue große Liebe ist, aber bei beiden DM´s in denen ich war, war der komplett ausverkauft. Was ist denn da bitte los? *grummel*^^

Auf dem Rückweg hab ich für mich und meinen Freund dann noch Falafelteller geholt <3 <3 <3 Hmm, ich liebe Falafel mit Hummos :)

Ich wünsch euch einen schönen Start ins Wochenende!

Donnerstag, 23. Juni 2011

Post von Keimling–Erste Eindrücke zum Soyabella und zum Vitamix

Gestern war es dann auch schon so weit und der DHL Bote brachte mir meine Lieferung von Keimling :) Das ging wirklich richtig schnell!

Ich hab das Paket natürlich direkt ausgepackt und neben den Sachen fürs Gewinnspiel (dazu kommen wir dann in ein paar Tagen^^) natürlich den Vitamix und den Soyabella entdeckt. Ich hab sie auch gleich aufgebaut und für euch fotografiert ;)

Zuerst zeig ich euch den Soyabella:

Er sieht äußerlich eigentlich fast genauso aus, wie ein Wasserkocher. Er ist auch etwa genauso groß, was ich sehr gut finde, denn dadurch nimmt er natürlich nicht soviel Platz weg ;)

Mitgeliefert werden 2 verschieden feine Siebe, ein Mahlbecher, ein Messbecher, eine Bürste und ein Schwamm zur Reinigung, ein Becher in den man das (nach der Benutzung heiße) Sieb abstellen kann und (nicht auf dem Foto) eine Bedienungsanleitung in der man auch ein paar Rezepte findet.

IMG_0470

Hier seht ihr den Gerätekopf mit seiner Klinge, der nachher die ganze Arbeit verrichtet ;)

IMG_0473

Kann man auf dem Foto zwar nicht erkennen, aber die Heizstäbe des Geräts sind nicht im Edelstahlbehälter eingebaut, sondern liegen im schwarzen Teil darunter. Das finde ich schon mal sehr gut, denn das wird die Reinigung später wesentlich erleichtern. Das schätze ich auch bei unserem Wasserkocher sehr ;)

IMG_0474

Die Bedienung des Soyabella ist wirklich sehr einfach. Zum einen ist alles sehr gut im Handbuch beschrieben, zum anderen besitzt das Gerät auch nur 3 Knöpfe und eine Kontrolllampe :)

IMG_0475

Unten am Gerät ist dann nochmal das Soyabella Logo angebracht, daneben seht ihr den Messbecher, in dem ich gerade Mandeln einweiche ;)

IMG_0479

Soviel zu den ersten Eindrücken zum Soyabella, ohne das Gerät bisher richtig getestet zu haben ;) Ich wollte euch nur schon mal die Sachen zeigen…Ich werde in den nächsten Tagen dann noch ausgiebig testen und euch von meinen Erfahrungen zur Herstellung von Milch, Suppe etc. berichten. Und natürlich dazu, wie sich das Gerät reinigen lässt – darauf bin ich besonders gespannt…Mein Erster Eindruck ist auf jeden Fall schonmal sehr positiv, die Sachen wirken alle hochwertig und sehr gut verarbeitet, die Anleitung scheint mir leicht verständlich zu sein und ich kann es kaum noch erwarten, mit dem Testen richtig loszulegen ;)

Weiter geht es mit dem Vitamix. Optisch finde ich das Gerät schon mal sehr gelungen, es sieht richtig professionell aus ;) Der Decken und der Griff sind aus Gummi, was ich auch ganz gut finde, dadurch kann man kaum irgendwie abrutschen und der Deckel lässt sich trotzdem sehr leicht schließen.

Das Gerät wird mit einer sehr ausführlichen Bedienungsanleitung und einem Rezepteordner geliefert. Beides ist in zig Sprachen gehalten, deswegen sind die Bücher beide etwas dicker. Es sind wirklich ziemlich viele Interessante Rezepte dabei, von denen ich mir schon einige notiert habe, weil ich sie unbedingt auspr0bieren will. Die Rezepte sind nicht alle vegan oder vegetarisch, aber die allermeisten sind doch so, dass man sie durch eine kleine Abänderung leicht veganisieren kann und das ist ja die Hauptsache ;)

Dazu bekommt man noch so einen Stößel mitgeliefert, der für einige Anwendungen mit dem Gerät nötig ist, ich weiß aber ehrlich gesagt noch nicht für welche ;) Aber das kann ich wohl noch herausfinden. Das Gerät hat wirklich wesentlich mehr drauf, als ich zunächst dachte, es ist nicht nur ein einfacher Mixer, man kann (laut Rezeptebuch) damit auch Kaffee und Mehl malen (wozu man aber glaube ich eine andere Klinge braucht), man kann Suppen kochen, Puderzucker herstellen, Teig kneten usw. Das hätte ich echt nicht gedacht und ich glaube, mit dem Gerät wird mir sicher nicht langweilig :D

Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf das ausgiebige Testen und werde dann versuchen, euch auch immer wieder Rezepte zu posten, die ich mit dem Vitamix ausprobiert habe (das meiste dürfte, leicht abgewandelt, ja auch mit anderen Mixern bzw Küchengeräten funktionieren).

IMG_0484

Der Vitamix ist übrigens, wie man sicher erkennen kann, auch sehr schlank gehalten, er geht eher in die Höhe als in die Breite :D Finde ich auch sehr gut, weil platzsparend ;)

IMG_0490

Einen ersten Testlauf hat das Gerät nun schon hinter sich, ich habe mir gerade damit meinen Frühstückssmoothie gemacht – den mache ich mir jetzt schon seit einigen Tagen jeden Morgen. Vorher habe ich ihn immer in meinem Severin Standmixer gemacht und auch wenn das natürlich auch gut klappt, hat man doch schon einen ziemlichen Unterschied bemerkt.

Das Mixen geht mit dem Vitamix wesentlich schneller, er hat auch die gefrorenen Beeren ohne Probleme verarbeitet, mein Standmixer schafft das nicht so gut, deswegen lasse ich die vorher immer eine weile auftauen^^

Außerdem hab ich auch das Gefühl, dass der Smoothie ein bisschen “glatter” und cremiger geworden ist, was wahrscheinlich an der hohen Geschwindigkeit liegt, mit der der Vitamix arbeitet. Ich habe auch das Gefühl, dass er ein paar mehr von den nervigen Himbeerkernen, die mir immer zwischen den Zähnen stecken bleiben, kleinbekommen hat, als mein Severin Standmixer – alle waren aber nicht weg ;)

Der Smoothie besteht übrigens aus ~300ml Sojamilch, einer Banane & ~180g gefrorenen Beeren (ich mische immer Himbeeren und Erdbeeren). Dazu kann man dann z.B. noch ein kleines bisschen Agavendicksaft geben. Ich liebe diesen Smoothie total, auch wenn es vermutlich keine wahnsinnig innovative Kreation von mir war – er schmeckt! Und er macht verdammt satt!

IMG_0495

Soweit also meine ersten Eindrücke zu den Geräten – wenn ich ein bisschen rumgetestet habe, berichte ich natürlich wieder :)

Übrigens veranstaltet Keimling auf seinem Rohkostblog gerade ein Gewinnspiel bei dem man praktische Trinkflaschen gewinnen kann. Nur so als Info, vielleicht möchtet ihr ja mitmachen ;)

Dienstag, 21. Juni 2011

Merry Litha!

IMG_5043

Sommeranfang!

Habt ein wundervolles Litha Fest, meine Hexchen ;) Blessed Be!

Montag, 20. Juni 2011

Die Katze darf testen und freut sich wie bolle :)

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich gerade wahnsinnig! Ich hatte vorhin ein super nettes Telefonat mit dem Online Shop KEIMLING und ich darf Produkte für sie testen! Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich darüber freue :)

Der Onlineshop vertreibt jede Menge Produkte für rohköstliche und vegane Ernährung und ist damit natürlich genau mein Fall ;)

Ich bekomme in den nächsten Tagen den Sojamilchbereiter SOYABELLA zugeschickt und darf ihn für euch testen. Mit dem Gerät, welches übrigens vollautomatisch funktioniert, kann man schnell und ohne großen Aufwand frische Pflanzenmilch herstellen. U.a. Mandel-, Reis- & Sojamilch. Suppen kann das tolle Teil wohl auch. Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf den Soyabella und freue mich total, in Zukunft dann meine “Milch” selber herstellen zu können – ist doch viel besser, als sie im Supermarkt kaufen zu müssen :)

sojamilchbereiter_soyabella_g

Aber damit noch nicht genug, ich bekomme von Keimling noch DEN Standmixer schlechthin für ein paar Monate zum testen ausgeliehen! Den VITAMIX! Auf den bin ich mindestens genauso gespannt, weil das ein echtes Profiteil ist und mein Kindergarten Standmixer mit 400 Watt von Severin dagegen mal sowas von alt aussieht :D

Zu guter Letzt werdet ihr, meine lieben Leser, auch noch etwas davon haben, denn Keimling sponsert mir auch noch ein Gewinnspiel für euch! Genaueres dazu gibt es dann in ein paar Tagen!

Ihr werdet hier also in den nächsten Wochen (und vermutlich auch Monaten^^) Testberichte zu den beiden Geräten zu lesen bekommen und an ein paar Rezepten, z.B. für Soja Reis Milch, werde ich mich auch versuchen und euch natürlich daran teilhaben lassen!

An dieser Stelle schonmal ein riesen Danke!!! an Keimling!

Also liebe Leser, ich hoffe ihr werdet an meinen Testberichten Spaß haben, ich weiß auf jeden Fall jetzt schon, dass mir das total viel Freude machen wird :)

Bevor ich es vergesse, Keimling bloggt selber auch und zwar über Rohkost. Was vegane Ernährung angeht, bilde ich mir ja jetzt nach über einem Jahr ein, ganz gut bescheid zu wissen, aber von Rohkost habe ich noch nicht so viel Ahnung (abgesehen davon, dass ich Salatjunkie bin), daher werde ich mich da jetzt mal schlau lesen ;)

Ihr findet die Blogs HIER (auf Deutsch) und HIER (auf Englisch)

Habt noch einen schönen Tag!

Sonntag, 19. Juni 2011

Eine Frau hat zwei Lebensfragen:

Was soll ich anziehen? und Was soll ich kochen?

HAHAHA OMG :D

Soil

A flower´s mother

A soldier´s father

The farmer´s wife

The start and end of life,

The sword can´t cut it,

Man can´t kill it,

Millions pounding on your face,

You take the pain

And present no fight,

You give them flowers,

Fruits and drugs,

They give you trash, oil and shit

We would rather

Pray to something

We can´t see or touch,

than you, our God.

 

(aus “Cool Gardens” von Serj Tankian (System Of A Down))

IMG_6097

Samstag, 18. Juni 2011

Post von 3D-Supply & Bla Bla

Ich wollte euch noch mein T-shirt zeigen, welches ich von 3d Supply im Rahmen einer Bloggeraktion geschenkt bekommen habe ;)

Ich hab das Shirt schon vor einiger Zeit bekommen, hab es aber irgendwie nie auf die Reihe bekommen, es zu fotografieren, dann war es in der Wäsche und ja :D Aber jetzt zeig ich es euch ;)

IMG_0436

(achtet nicht auf meinen Gesichtsausdruck :D Sich mit einer Spiegelreflexkamera zu fotografieren ist gar nicht so leicht, die Dinger sind nämlich verdammt schwer^^)

Ich lieeebe den Print :) Genau mein Fall! Und die Farbe (die ich mir übrigens selber aussuchen konnte, ich fand khaki irgendwie interessanter als schwarz^^) mag ich auch sehr, sehr gerne. Das Shirt ist auch aus einem sehr weichen und angenehmen Stoff, es erscheint mir auch ziemlich hochwertig zu sein :) Bisher hab ich es einmal gewaschen und am Print hat sich nix verändert, so soll es ja auch sein :)

Ich denke, ich kann den Shop auf jeden Fall mit bestem Gewissen weiterempfehlen, der Versand ging sehr schnell, es kam gut verpackt hier an und ich bin mit der Qualität sehr zufrieden. Vielen Dank für das tolle Shirt, liebes 3d Supply Team :)

IMG_0411

Das hier ist übrigens eine der liebsten Schlafpositionen von Mephisto ;) Hauptsache, der Kopf liegt irgendwie erhöht :D Machen eure Miezen sowas auch?

Ansonsten gibt´s gerade nicht so wahnsinnig viel neues zu berichten, da ich ziemlich viel lernen muss, außer, dass wir diese Woche einen kleinen Urlaub gebucht haben!

Mein Freund hatte mir ja zu Weihnachten so eine Gutscheinbox geschenkt, in der ganz viele Hotels gelistet sind, von denen man sich eins aussuchen kann – dafür hat man dann einen Gutschein für 3 Übernachtungen für 2 Personen :)

Wir haben uns jetzt für Prag entscheiden, einfach, weil die Stadt wunderschön ist und ich gerne nochmal hinmöchte <3 Mein Freund war noch nie da, ich denke es wird ihm gut gefallen. Außerdem lagen viele Hotels auch in irgendwelchen winzigen Städten in den Bergen oder so, sodass es schwierig gewesen wäre, da vernünftig hinzukommen – mit dem Auto will ich nämlich sicher nicht irgendwo nach Osteuropa oder in die Schweiz fahren – das ist mir echt zu weit. Wir werden jetzt nach Prag fliegen, auch wenn das nicht gerade super umweltfreundlich ist, aber mit dem Auto 1500km zu fahren ist auch nicht so viel besser, glaube ich. Und mit dem Zug ist es einfach zu teuer – zwar gibt es von der Deutschen Bahn ja manchmal diese 39 € Angebote, (wobei unser Flug günstiger ist), aber nach Prag fährt man da 8 Stunden. Und davon nur 4 Stunden ICE! Den Rest der Strecke fährt man mit dem Bus weiter o.O Nein Danke, das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen :D Abgesehen davon, dass mir da garantiert total schlecht werden würde, ist das für meinen Krüppelrücken leider auch ne absolute Qual. Als ich mit der Schule nach Prag gefahren bin, waren wir mit der Bahn 12! Stunden unterwegs, das war die Hölle^^ Wir fahren allerdings erst im Dezember, über meinen Geburtstag, hin. Aber ich freue mich jetzt schon riesig und ich denke auch, dass es immer sinnvoll ist, so früh wie möglich zu buchen :)

Wart ihr schon mal in Prag?

Freitag, 17. Juni 2011

Random Post

IMG_0422

Ich lieeebe Erdbeeren <3 Damit ist das Lernen dann doch nicht ganz so schrecklich^^

Donnerstag, 16. Juni 2011

Futterkauf :)

IMG_0390IMG_0398IMG_0403

Heute haben wir es endlich mal wieder in einen Bioladen geschafft. Und bei Rewe und im Asialaden waren wir auch noch :)

Ins Einkaufskörbchen sind…

  • Äpfel
  • Nektarinen
  • Bananen
  • Würstchen und Aufschnitt von Taifun
  • Aufstrich von Alnatura und Bruno Fischer
  • Grill & Fondue Senf (Ich lieebe das Zeug!)
  • Mikrowellenpopcorn
  • Bio-Kürbiskernbrötchen zum Aufbacken
  • Tofu, Kokosmilch, Zitronengras und mehr aus dem Asia-Laden

…gehüpft. Ich liebe es immer total, in Bioläden einzukaufen. Wenn´s ginge, würde ich da wirklich alles kaufen ;)

So, jetzt wird noch ein bisschen gelernt und nachher mach ich mir dann mal das Mikrowellenpopcorn, hoffentlich schmeckt das auch :D

Mittwoch, 15. Juni 2011

Kratzbaum Blogparade (Gewinnspiel)

Kratzbaumgarten, ein Onlineshop für Kratzbäume veranstaltet momentan eine Blogparade, bei der man was schickes gewinnen kann :)

Und da mach ich doch auch gleich mit und beantworte die Fragen, die zur Blogparade gehören :)

Was magst Du lieber, Katzen oder Hunde? Und Warum?

Ich mag Katzen und Hunde beide sehr gerne, aber trotzdem bin ich definitiv ein Katzenmensch! Ich kann mir ein Leben ohne meine Fellknäule gar nicht mehr vorstellen und finde, dass Katzen definitiv das angenehmste Haustier sind. Nicht nur, weil sie unglaublich süß, lustig und schmusig sind, sondern auch weil ich finde, dass man Katzen am besten halten kann. Nagetiere müssen ja leider meistens im Käfig leben, was echt schade ist und Hunde machen einen ja leider doch sehr unflexibel, was mir auch nicht so gefallen würde. Katzen sind, abgesehen von dem Dreck den sie machen, da doch sehr unkompliziert und man hat Nachts im Bett immer was zum kuscheln :DIMG_9415

Hast Du ein Haustier?

3 Katzen (2 Kater und 1 Katze) und ein Kaninchen habe ich :)

Wenn ja: Wie heißt es?

Mein Kaninchen heißt Charlie. Übrigens ist er schon ein kleiner Opi, fast 10 Jahre ist er schon alt ;) Meine Katzen heißen Findus (von der Kinderbuchserie Petterson und Findus), Bastet (die ägyptische Katzengöttin) und Mephisto (von Goethes Faust natürlich^^) Ansprechen tun wir die 3 allerdings fast immer nur mit ihren Spitznamen: Baby, Mausi & Schaf :D

Wenn nein: Warum nicht?

Fällt weg :) Nie mehr ohne Katzen!

Für Katzenbesitzer: Welcher Kratzbaum aus dem Sortiment von Kratzbaumgarten.de gefällt Dir am besten und warum?

Falls ich gewinne, würde ich mich für den Kratzbaum Sokoke entscheiden. Das hat mehrere Gründe. Zum einen gefällt mir der Stoff mit den Pfoten total gut, zum anderen ist er sehr hoch, das mögen meine 3, vorallem Bastet, unheimlich gerne – schön hoch oben liegen und den vollen Überblick übers Revier haben :D Auch finde ich toll, dass der Kratzbaum so viele Ebenen hat, denn das animiert meine Katzen immer besonders dazu, miteinander zu “kämpfen” :D

kratzbaum-armarkat-ac7401w

Mal schauen, ob ich Glück habe ;) Da unser jetziger Kratzbaum schon sehr mitgenommen ist, wäre das echt toll :)

Dienstag, 14. Juni 2011

Mother Of Times

ein paar alte Festplattenfunde <3

DSC_0070ghrheDSC_0073wpSummerdream_2_by_pagansoulsw6se5IMG_8823IMG_8801

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...