Montag, 30. Mai 2011

Lush Review #1: Deos von Lush!

Endlich geht´s los mit dem ersten Teil meiner Angekündigten Review Reihe zu meinen liebsten Produkten von Lush :) Ich mag Lush wirklich sehr gerne, da ich den Geruch der meisten Sachen liebe, sie tierversuchsfrei, palmölfrei und überwiegend vegan sind und mich einige Produkte einfach sehr überzeugt haben. Man kann von Lush halten was man will – ich habe hier und da auch schon gelesen, wie schrecklich das Unternehmen angeblich mit seinen Mitarbeitern umgehen soll – jedoch ist fraglich, wo man denn dann noch kaufen darf? Hat nicht jede Firma irgendwie, irgendwo Dreck am Stecken? Bei Lush überwiegen für mich aber ganz klar die positiven Aspekte und deswegen kaufe ich dort sehr gerne ein!

Heute wollte ich euch 2 Deos vorstellen, die man bei Lush bekommt: Aromarant und Aromaco. Die Deos sind beide fest, etwa so wie eine Seife. Ich benutze die Deos genau wie diese festen Deo Sticks, die es von diversen Marken gibt – einfach unter die Achseln reiben :D Es hilft übrigens wenn das Deo leicht angewärmt ist, aber bei mir klappt der Auftrag eigentlich so oder so immer problemlos.

Hier erstmal die Fakten und was Lush zu den Deos zu sagen hat:

Aromarant:

Das erfrischend Zitronige für Füße und Arme. Das ist das Zitronige. Zitrone ist ein guter Duft für Achselhöhlen, denkst Du nicht auch? Es ist das Gegenteil von dem, was man zu riechen erwartet. Es beschert Dir also eine freudige Überraschung wenn Du es triffst. Aromarant wirkt mit absorbierendem Backsoda gegen Gerüche und indem es die Poren ein wenig mit einem Aufguss aus Zaubernuss und Zitrone verengt. Ätherisches Sandelholzöl hält die Haut unter Deinen Armen weich und verleiht Dir einen bezaubernden Duft, der herumweht, wenn Du mit Deinen Armen fuchtelst. (Was Du in Betracht ziehen könntest, wenn Du ein Taxi heranwinkst oder ähnliches tust.)

Ingredients: Propylene Glycol, Citrus Limon Fruit Extract (Frische Bio Zitronen), Sodium Stearate, Water (and) Galium Aparine Extract (Klettenlabkrautaufguss), Water (and) Hamamelis Virginiana Leaf Extract (Hamamelisaufguss),Water (and) Quercus Robur Bark Extract (Eichenrindenaufguss), Sodium Bicarbonate, Parfüm, Santalum austro-caledonicum vieill Oil and Fusanus Spicatus Wood Oil (Sandelholzöl), *Limonene.
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor.
Vegan

(6,95 €/100 g)  

Aromaco:

Original Patchouli für Hippieachseln. Aromaco ist unser Deodorant für den ganzen Körper, parfümiert mit ätherischem Patchouliöl. Patchouli wurde in viktorianischen Zeiten benutzt, um echte indische Tinte zu parfümieren, damit man wusste, dass man echte Ware bekam und keine billige, synthetische Fälschung. Die Viktorianer benutzten es auch, um Motten von ihren Pashminas fernzuhalten. (Du dachtest, die wären eine neue Erfindung? Denk noch mal nach!) Patchouli kühlt die Haut, ist adstringierend und pflegend. Perfekt für Deine Achseln.

Ingredients: Water (and) Hamamelis Virginiana Leaf Extract (Hamamelisaufguss),Propylene Glycol, Sodium Stearate, Vinegar (Kamillenessig), Sodium Bicarbonate, Pogostemon cablin Oil (Patchouliöl), *Citral, *Limonene, Parfüm.
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor.
Vegan

(6,95 €/100 g)

Aromaco habe ich mir als erstes gekauft, im Januar. Ich lieeeebe, liebe Patchouliduft und war deswegen begeistert davon, dass es von Lush ein solches Deo gibt. Zudem hatte ich über die Deos von Lush viel positives gehört, gerade was die Inhaltsstoffe angeht! Sie enthalten z.B. kein Aluminium, was in vielen konventionellen Deos enthalten ist. Mehr zum Thema Aluminium in Deos findet ihr z.B. HIER.

Weiter im Text, das Deo habe ich also gekauft und erstmal ausgiebig getestet – ich mag den Geruch wie gesagt sehr und auch die Wirkung empfinde ich als sehr, sehr gut! Bei einem Ausdauertraining im Fitnessstudio würde es wahrscheinlich irgendwann versagen, aber für den Alltag empfinde ich es als Ideal. Ich habe das Gefühl, dass man damit wirklich weniger schwitzt und es entsteht auch kein unangenehmer Geruch – wenn man etwas riecht, dann ist es einfach nur der Deo Geruch selbst.

IMG_5181

Mit dem Deo gab es dann aber leider ein kleines Problem :D Und zwar scheine ich in meinem alltäglichen Umfeld eine der wenigen Personen zu sein, die Patchouligeruch mag! Mein Freund und diverse Freunde von mir finden den Geruch des Deos total widerlich und mein Freund hat mich regelmäßig damit aufgezogen, ob ich wieder mein Stinkedeo benutzt hätte :D Düfte sind natürlich Geschmackssache…und wenn andere das, was ich mir in die Duftlampe schmeiße nicht riechen mögen, dann kann ich damit ganz gut leben ;) Aber es ist nicht so schön, wenn andere Menschen das eigene Deo als stinkend empfinden. Nein, nein :D Ich hatte daher nicht mehr so viel Spaß damit, das Deo zu benutzen, mochte es aber von der Wirkung her sooo gerne, dass ich beschlossen habe, mir ein anderes Lush Deo zuzulegen.

Meine Wahl fiel auf Aromarant.

IMG_5178

Dieses Deo enthält unter anderem Zitronen und Sandelholz. Und danach riecht es auch. Das sind beides Düfte, die ich ebenfalls wirklich gerne mag – und glücklicherweise sind das auch scheinbar keine Düfte, die die Nation so derartig spalten wie Patchouli. Bei diesem Deo hat bisher niemand das Gesicht verzogen, keiner empfindet die zitronige Note als stinkend – zum Glück!

Von der Wirkung her empfinde ich es glücklicherweise als genauso effektiv wie Aromaco. Bei mir hält es den ganzen Tag über, was viele andere Deos zuvor nicht unbedingt geschafft haben. Der Geruch ist klasse und es lässt sich, finde ich jedenfalls, noch ein wenig leichter auftragen als Aromaco – die Textur erscheint mir ein wenig “cremiger”.

Aromarant ist damit definitiv mein Lieblingsdeo geworden und ich würde es mir jederzeit nachkaufen und kann es wirklich nur weiterempfehlen. Aromaco mag ich persönlich genauso gerne – nur leider scheint es sozial weniger kompatibel zu sein (was schade ist!) Falls es euch interessiert und ihr aber noch unsicher seid, ob ihr mit der Anwendung und der Wirkung klar kommt, könnt ihr im Laden ja mal nach einer Probe fragen – ich persönlich bin jedenfalls total froh, das Deo getestet zu haben!

Ich hoffe euch hat die Review gefallen und vielleicht auch weitergeholfen ;) Bald geht es dann weiter mit Review #2 ;) Übrigens werde ich natürlich nicht von Lush gesponsert oder so – das ist alles zu 100% meine ehrliche Meinung!

Kommentare:

  1. Wenn ich das nächste Mal in Köln bin, muss ich überlegen mir die Deos nicht auch mal genauer anzusehen. ^^
    Schöne Review. :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Review, ich wusste bisher gar nicht, dass Lush auch Deos hat. Ich suche ja seit einer gefühlten Ewigkeit nach einem guten veganen Deo und habe noch nichts gefunden womit ich 100% zufrieden bin. Das von Lush werde ich sicher mal testen. Aber nicht Patchouli, den "Geruch" mag ich nämlich auch nicht. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)

    Vielen Dank für die ausführlichen Infos. ich bin ja recht nah dran an Köln. Ich wusste garnicht das es dort einen Lush-LAden gibt. Naja, ich war am 14.05 in Leipzig das erste mal in einem und ich muss zugeben ich bin etwas des-illusioniert wieder da raus gegangen. Ich bin ein ziemlich sensibler Mensch was Gerüche und Parfümierungen angeht ( dematolotisch sowie auch olfaktorisch)... Und ich hatte keine 2 Minuten nachdem ich den Laden (mit offen stehender Tür) betreten hatte so derbes Kopfweh von diesen extremen Gerüchen das ich echt schnell wieder raus bin. Was zu testen habe ich mich dann auch schon garnicht mehr getraut da ich doch eine eher "sensible" Haut habe... Naja... vielleicht gehe ich doch nochmal nach Köln.

    LG Liu :-)

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für die ausführlichen Infos. Ich bin ja recht nah dran an Köln und wusste garnicht das es dort einen Lush-Laden gibt. Naja, ich war am 14.05 in Leipzig das erste mal in einem und ich muss zugeben ich bin etwas des-illusioniert wieder heraus gegangen. Ich bin ein ziemlich sensibler Mensch was Gerüche und Parfümierungen angeht ( dermatolotisch sowie auch olfaktorisch)... Und ich hatte keine 2 Minuten nachdem ich den Laden (mit offen stehender Tür) betreten hatte so derbes Kopfweh von diesen extremen Gerüchen das ich echt nur noch schnell wieder raus wollte. Was zu testen habe ich mich dann auch schon garnicht mehr getraut da ich doch eine eher "sensible" Haut habe... Naja... vielleicht gehe ich doch nochmal nach Köln.

    AntwortenLöschen
  5. Ich wusste gar nicht, dass es von Lush auch Deos gibt. Ich versuche nämlich seit ein paar Wochen auf Aluminium-haltige Deos, sprich Antotranspirantien, zu verzichten, und momentan ist die Auswahl in der Drogerie doch ziemlich begrenzt :( Danke für den Tipp!

    LG aus dem Erzgebirge,
    Kathrin

    PS: ich mag Patchoulli auch... Vor allem in dem Körperöl von Alverde (DM) :D <3

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...