Dienstag, 29. März 2011

Staring at a seashell, waiting for it to embrace me

 

Und sonst so?

IMG_4676_2

Kriemhild, mein Avocadokern, den ich gestern eingepflanzt habe. In ein paar Tagen kommt ihre Schwester noch dazu und dann werde ich mal schauen, ob ich es hinkriege, ihnen Triebe zu entlocken…

IMG_4683_2

IMG_4692

Post von DM – wie nett :)

IMG_4695

IMG_4722

Ich bin schon wieder verschnupft! Meh. Das ist doof. Ich habe aber beschlossen, diesmal nicht krank zu werden, sondern es bei einer leichten Erkältung zu belassen. Jetzt muss sich nur noch mein Körper daran halten :D

IMG_4747_2

Entwicklungspsychologie bestanden <3

Kommentare:

  1. herzlichen glückwunsch zur bestandenen klausur :)

    lieben gruß
    sanna

    AntwortenLöschen
  2. Hoffen wir, dass dein schwarzer Daumen wirklich nicht zuschlägt. :D Ich habe gelernt, dass man bei Avocados einfach nur sehr geduldig sein muss. Feuchthalten und Wärme. Alles Andere passiert ganz von selbst.

    <3

    AntwortenLöschen
  3. So geht das aber nicht mit dem Veganismus !!

    "Ratiopharm Nasenspray" ist unter Garantie TIERVERSUCHSGETESTET, nech.

    AntwortenLöschen
  4. @anonym: kannst du mir denn eins sagen, was tierversuchsfrei ist? dann würde ich das sehr gerne kaufen. es muss allerdings ein richtiges sein, mit so salzwasserlösungen und so milden sachen, das kann ich knicken, da meine nasenscheidewände verengt sind und ich sonst bei erkältungen regelmäßig halb ersticke...sonst halte ich ja viel von pflanzlichen und milden medis, aber bei nasenspray hilft mir leider nur die chemiekeule :(

    AntwortenLöschen
  5. @anonym: kannst du mir denn eins sagen, was tierversuchsfrei ist?

    Nein, kann ich nicht. Ich weiß nur, daß das wirklich nicht vegan ist, was du da praktizierst. Wenn ich Veganer wäre, würde ich lieber sterben, als daß ich die Tierääh leiden lassen würde !!

    P.S.: Mach´s wie ich : Ernähre dich ausschließlich von Rohkost,und du hast kaum noch Probleme mit sowas wie "Erkältung" oder "verengten Nasenscheidewänden" :-))

    AntwortenLöschen
  6. @Anonym: sorry, aber deine einstellung teile ich in der hinsicht überhaupt nicht! ich bin total gegen tierversuche und für veganismus, das heißt aber nicht, dass ich mein leben unter das der tiere stellen muss! ich nehme schon so selten medis wie möglich und versuche auch, wo möglich darauf zu achten, dass sie keine gelatine enthalten etc. aber ich werde sicher nicht meine gesundheit aufs spiel setzten, nur weil ich auf medikamente verzichten will, die nunmal so oder so da sind, egal ob ich sie nehme oder nicht...es nützt sicher niemandem was, wenn ich an meiner lungenentzündung sterbe oder so, im gegenteil dann müssten meine katzen eventuell ins tierheim, findest du das veganer?
    da kann ich besser weiter leben und meinen teil dazu tun, dass sich veganismus verbreitet usw...ganz abgesehen davon, dass alleine dieser gedanke schon völlig krank ist, schonmal was von überlebensinstikt gehört? das ist was ganz normales und auch kein tier würde sich anders verhalten...oder würdest du auch nem tier ne ärztliche behandlung verweigern?
    wenn ich jetzt in deinen augen keine veganerin bin, dann bitte - damit kann ich leben ;)

    AntwortenLöschen
  7. hast du es bei deinem nasenproblem schon mit selbstgemachten kräutermischungen zum inhalieren versucht?

    lieben gruß
    sanna

    AntwortenLöschen
  8. @sanna: ja, ich hab schon so ziemlich alles versucht, auch tigerbalsam, abschwellende nasensprays etc. da ich als kind quasi nasenspray abhängig war und jeden abend welches brauchte, aber das hat sich zum glück irgendwann gegeben und ich brauche nur noch eins wenn ich wirklich erkältet bin., aber dann komm ich echt nicht drumherum..

    AntwortenLöschen
  9. also an anonym : du hast ja mal gewaltig einen an der klatsche... ich bin selbst veganerin und wenn man medikamente braucht dann braucht man die mein gott da kann man dann auch nichts daran ändern.
    kosmetik ist da schon etwas ganz anderes... da würde ich ganz bestimmt zu keiner firma greifen die tierversuche durchführen oder in auftrag geben...

    lass dich nicht ärgern zombiekatze... es gibt echt leute die meinen an tollen menschen wie dir unbedingt etwas negatives finden zu müssen nur weil sie so scheiße sind.
    da kann ich echt nur den kopf schütteln nene :)

    LG katrin

    AntwortenLöschen
  10. Naja. Ich sehe das zwiegespalten. Ich frage mich, wie Veganerinnen das mit der Pille machen- da ist ja auch Laktose drinne. Gehört das für euch dann zu notwendigen Medikamenten?
    Also, ich bin auch für mildes Zeugs und so und nehme so gut wie nie was, aber wenn ich was ernstes hätte und es wirklich nicht mehr anders bekämpfen kann, dann greife ich zu Medikamenten! Es dann nicht zu tun, ist grob fahrlässig. Und einem Kind oder Tier soetwas zu verweigern, ist sogar Körperverletzung. Also bitte, wenn ich Krebs bekomme und ne Chemo brauch, versuche ich das nicht mit Ringelblumen zu kurieren! Und ich ergebe mich dann auch nicht in mein Schicksal, schließlich leben wir nicht mehr im Mittelalter. Ich kann dem Tierleid viel besser entgegentreten, wenn ich lebe- logisch, ne? Und Rohkost ist auch nicht das superheilmittel, zumal das beim Zombikätzchen organisch ist und nicht einfach nur ein Schnupfen. Echt, manchmal...
    Herzlichen Glückwunsch zur Klausur, Süße!

    AntwortenLöschen
  11. @sea
    Ich kann dir erzählen wie ich das mit der Verhütung mache. Zwei Jahre lang habe ich die Pille gar nicht mehr genommen (hatte aber andere Gründe) und in dieser Zeit nur mit Kondom verhütet. Seit Dezember nehme ich wieder die Pille. Sie enthält auch Laktose, aber ich nehme sie nur noch bis einschließlich Mai. Es ist die Cerazette ohne Östrogen und wird oft verschrieben, wenn die Frau ein Implanon (also ein Verhütungs-/Hormonstäbchen) haben möchte. Die Pille hat die gleiche Wirkweise wie das Implanon und wird daher benutzt um zu schauen wie die Frau das Medikament verträgt. Demnächst lasse ich mir das Implanon einsetzen und verhüte dann drei Jahre lang damit. Es ist ohne tierische Inhaltsstoffe. Tierversuche kann man aber natürlich nicht ausschließen, da sie für Medikamente nun mal gemacht werden.

    Allerdings kenne ich auch Veganer, die sich ihren Zyklus genau errechnen und Temperatur messen. Hab hier einen kleinen Überblick über natürliche Verhütungsmethoden gefunden: http://www.proverhuetung.de/content/view/43/79/
    Ich würde mich bei solchen Methoden aber sehr sehr unsicher fühlen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Dein anonymer Rohkost-Kommentator ist übrigens ziemlich sicher der, der schon seit Ewigkeiten bei Mausflaus rumtrollt und da mal recht deutlich zu verstehen gegeben hat, dass er vorhabe "Veganer bis aufs Blut" zu bekämpfen.

    Zum Thema Pille: Es gibt sowohl laktose- als auch gelatinefreie Pillen, aber keine tierversuchsfreien.
    Grade Laktose ist aber sowieso so ne Sache, manche essen durchaus Sachen in denen das drin ist, weil sie es lediglich als "Abfallprodukt der Milchindustrie" begreifen. Kann von mir aus auch jeder so handhaben wie er möchte, bin ja schließlich nicht die Veganpolizei.

    AntwortenLöschen
  13. @ Tisi
    Laut meiner Recherche im Internet und die Nachfrage bei zwei Frauenärzten gibt es die laktosefreie Pille (die es hier mal gab) auf dem deutschen Markt nicht mehr. Man kann sie sich nur noch übers Ausland besorgen. Sie wird in Deutschland nicht mehr verkauft, weil sie wohl zu starke Nebenwirkungen haben kann.

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Danke für deinen Kommentar, Erbse.
    Klar, das Implanon ist da natürlich auch noch eine Möglichkeit.

    Zum Thema natürliche Verhütung: Wir verhüten ja mit der symptothermalen Methode (PI 0,4, wie Pille) und das funktioniert seit über zwei Jahren sehr erfolgreich. Deswegen fühle ich mich auch sicher damit :-)

    Eine andere Alternative wäre dann ja auch noch Spirale, müsste ja auch ohne tierische Inhaltsstoffe sein.

    Sorry Kätzchen, dass ich was vom Thema abkomme :-)

    AntwortenLöschen
  15. @Erbse

    Mein Frauenarzt hat für mich bei Jenapharm nachgefragt (die haben seit ca einem Jahr eine laktosefreie, die heißt "Enriqa") und werden in den nächsten Monaten und Jahren noch mehr ihrer Pillen auf laktosefrei umstellen.
    Übrigens ist wohl ein Teil des Milchzuckers der dort verwendet wird chemisch (oder war es zumindest mal), wird aber wohl trotzdem aus tierischen Grundstoffen hergestellt.

    LG :)

    AntwortenLöschen
  16. @ sea
    Die Spirale ist (wenn man es ganz genau nimmt) aus Kupfer. Im Prinzip dann also nicht vegan. ^^
    Aber Kupfer lässt sich sowieso nicht vermeiden.

    Kannst du deine Verhütungsmethode vielleicht knapp ein bisschen erklären? :)

    Gruß

    AntwortenLöschen
  17. Hier übrigens noch ein Link:

    http://www.jenapolis.de/59180/jenapharm-bringt-erste-mikropille-ohne-milchzucker-auf-den-markt/

    AntwortenLöschen
  18. @ Tisi
    Danke. :) Das klingt doch ganz nett.
    Werde ich im Mai mal meiner Frauenärztin erzählen. Sie ist ja Vegetarierin und findet sowas immer sehr interessant.

    LG

    AntwortenLöschen
  19. Klar, Erbse.
    Im Grunde geht es darum, fest zu stellen, wann der Eisprung sicher vorbei ist. Man kann nicht voraussagen, wann er sein wird, aber es lässt sich sicher sagen, wann er vorbei ist. Dazu beobachtet man zum Einen Temperatur (thermal) und den Zervixschleim (sympto). Zwei verschiedene Methoden werden hier miteinander kombiniert und sichern sich gegenseitig ab. Das ergibt den hohen Pi (beide Methoden einzeln wären mir auch zu unsicher). Ist der Eisprung vorbei, braucht man logischerweise nicht mehr verhüten. Von ES bis zur Mens hat man also unfruchtbare Zeit. Am Anfang des Zyklus gibt es auch eine Regel, wann unfruchtbare Zeit herrscht, das würde hier aber etwas zu weit führen. Wikipedia gibt sehr anschauliche und gute knappe Infos dazu. Wenn man das ersthaft betreibt, gibts natürlich auch noch ein entsprechendes Buch etc.
    Ist gar nicht so kompliziert, wie es klingt- ein Klacks im Gegensatz zum Studieren der Inhaltsstoffe und der Produktanfragen, an denen man als Veganer ja nicht vorbeikommt.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...